Hier stehen alle Neuigkeiten

Corona und der Hundeplatz! 6. April 2020

Auch uns schränkt dieser elende Virus stark ein.Nicht nur allgemein,sonders auch im Umgang mit unserem geliebten Hundeplatz...Aber das Leben geht trotzdem weiter und die Arbeit darf und wird nicht liegen bleiben.....Da unser Platz sehr abgelegen und ringsum eingezäunt ist,kann man anstatt einen Spaziergang zu machen,auch den Liebling auf unserem Gelände spielen und toben lassen...Unsere lieben TEAMIS erledigen noch nebenher alleine anfallende Arbeiten auf dem Platz!

Dafür will ich DANKE sagen!

DAS IST EINFACH WUNDERBAR!

Dieser Zusammenhalt und Selbstverständlichkeit bei der Hilfe um unseren Trainingsplatz in Schuss zu halten....

Ihr seit einmalige Freunde und großartige Hundler!😊

Es kommen auch wieder bessere Zeiten,aber zusammen überstehen wir auch diese Zerreissprobe!Da haben wir schon andere " Katastrophen" durchgestanden....

Anja und MOTI haben trainiert UND anschliessend angefangen unsere Behausung zu streichen.Bernd hat am Montag die Farbe angerührt und so legte sie heute los.....

So der Startschuss ist für unser grosses Projekt gefallen...😉

MUFFIN und TRIXI halfen ihrem Frauchen,nach einer Agility-Trainingseinheit,das restliche,gesägte Holz von unseren Tannen zu versorgen....Alles wurde fein säuberlich weggekarrt und gestapelt....😗

Gerold brachte,auch alleine,einen Hänger voll Erde für unser Gärtchen auf den Platz....Ich hoffe,dass ich ihn bald " verarbeiten" kann....😊 

Bleibt alle gesund,verliert euren Humor nicht und auf ein freudiges Wiedersehen!🤗


Trailen in Biberach!

Eine kleine aber feine Trailgruppe hat sich am frühen Sonntag um 9 Uhr in Warthausen am ehemaligen Habisreutinger (der hat nämlich zu gemacht,Bbezw. zieht um) getroffen. Trotz Coronawahnsinn muss das Leben ja weiter gehen 😷)

 

Mit von der Partie waren Aenny, Tara, Roana, Sera, Phoebe, Sammy, Nino, Rocky, Pee-Wee und Luke.😊

 

Der erste Trail war in 2 Stationen aufgeteilt .

Erst das Opfer suchen und danach den Täter....

Die Opfersuche haben alle sehr gut gemeistert, nur bei der Tätersuche haben sich alle etwas schwer getan. Selbst Streber wie Nino😉) Der Verkehr, ein wenig Wind und die Länge waren eine Herausforderung. Aber alle haben mit gutet Arbeit ihr Ziel erreicht.

 

Die anderen Trails haben wir etwas leichter gestaltet. Aber auch hier gilt wer nicht mit 100% dabei ist, braucht länger oder muss Umwege nehmen.....

 

Unsere 2 Anfänger Roana und Rocky haben ihre Sache sehr gut gemacht.Roana fasst immer mehr Vertrauen zum Opfer und holt schon ab und zu die Leckereien direkt vom Gefundenen ab.Die Zeit wird's richten.Bernd war mehr als zufrieden mit der Rumänien.. Klar, es fehlt auch noch an Leinenführung und die Erfahrung Zeichen des Hundes richtig erkennen und zu Lesen,aber das kommt mit der Übung.

Bei Bernd kristalisierte sich heute PHOEBE und LUKE als Spitzenduo heraus.

Für die relativ wenige Zeit die wir ins Mantrailen investieren ,können wir sehr zufrieden mit unseren Hunden sein!

Auch unsere Petzi kniet sich ins Trainig feste rein und macht

enorme Fortschritte....Sie ist schon fast so gut wie ihre Büffel!🤣😂

In 2 Wochen sehen wir uns wieder....

Passt auf euch auf und bleibt gesund....

 

 


Neun fleissigen Helfer am 7.3.2020!

Sturmschäden beseitigen .....

Wieder trafen sich die Harten der TEAMIS zum 2. Arbeitseinsatz um zu versuchen die restlichen Holzarbeiten des Sturmschadens zu beseitigen....Ab 9Uhr wurde zerschreddert, gesägt,weggekarrt,gestapelt und Stämme geschleppt....

Simon brachte den sehr hilfreichen Schredder von Papa mit um die kleineren Äste zu zerkleinern.Ich nutzte das anfallende Material um das Unkraut zwischen der Abgrenzung vom vorderen " Gärtchen" und dem Zaun zu ersticken und einzudämmen....Eimer für Eimer stopfte ich in den Spalt...Ich hoffe sehr,dass es auch ein natürlicher Wohnraum für nützliche Insekten wird... 😊Die Frauen schleppten die Tannenwedel alle nach vorne oder zerkleinerten sie für Simon.Sie schufteten unermüdlich ohne grosse Pausen um alle Arbeit zu schaffen... Gerold transportierte mit Jitka die vollen Hänger nach Buchau auf den Wertstoffhof,wo das Geäst ohne Probleme angenommen wurde.Bernd befreite die noch stehenden Tannenstümpfe von den Ästen,sägte sie bodennah ab und wuchtete sie über den Zaun,wo sie von Cordula,Trixi und Jitka auf einen Haufen geschleift wurden um sie später zu sägen.🌲🌲🌲

Trixi und ich räumten noch das hintere Gärtchen von den düren Stauden und Zweigen,dass diese auch gleich weggefahren werden konnte... 

Später stieß Isolde noch zu unserem Trupp....

Sie stapelte die Holzrugel,die Bernd angefangen hat zu sägen und von Katharina,Cordula Jitka und Trixi mit Schubkarren und neuem " Frauenwägelchen" zu Isolde gefahren wurden.... 

Selbstverständlich würden sämtliche Arbeiten von unseren Hunden tatkräftig unterstützt....🐕😉

Als die grossen Tannen-Teile endlich vom Platz verschwunden waren,wurden noch etliche Schubkarren Kleinkram zusammen gerecht und auf den Kompost befördert.

Leider konnte nicht alles Holz gesägt werden,denn die Motorsäge streifte!

Das Benzin war restlos alle....

Das war das Zeichen des Himmels.

Alle waren hundemüde,dreckig und hungrig.....

FEIERABEND FÜR HEUTE!😊 

Es wurde schnell das Werkzeug und die restlichen Gerätschaften aufgeräumt und den Hunger und Kaffedurst gestillt.

Cordula baute einen Agilityparcour auf und so wurden auch noch die Agihunde kräftig bespaßt.....😀

Herzlichen Dank an alle Helfer für eueren Fleiss und Durchhaltevermögen.....

Cordula für die Kaffe,Kuchen,lecker Käserolle und frischen Backwarenspende.😘

Trixi stockte unseren Vorrat von hausgemachter Marmelade wieder auf,die wir uns auch am Sonntag schon schmecken ließen.😊

 


Neun "Alte" und ein " Jungspund".....2.3.2020

Der teuflische Wind der vergangenen Wochen entwurzelte 25 ineinander verwobene ,hohe Tannen.Dreissig Jahre hielten sie der Witterung stand....Leider mussten im vergangenen Jahr auf der anderen Seite des Grundstücks die überhängenden Äste alle entfernt werden....Sie störten plötzlich den Nachbar....Das war der Anfang vom Ende...Unser " Schutzwall" starb nach und nach....Das Zuhause von Eichhörnchen,Vögeln und ihren Behausungen mussten alle abgesägt werden...TRAURIG!😢

Bei trockenem Wetter startete der Arbeitseinsatz um 9Uhr.

Erik und Bernd arbeiteten mit der Motorsäge und alle Anderen entasteten und schleppten das sperrige und stachelige Grün nach vorne in den Hof.Hier wurde es auf Dauners Hänger gestapelt und zum Funkenfeuer gefahren.Das übernahmen Simon und Boochi.Die Zeit drängte,das Feuer wurde schon am Samstagabend entzündet...Für jeden vollen Hänger die wir zu den Jungs karren konnten,waren wir dankbar.....Alle malochten unter Hochdruck,jeder schleifte,zerkleinerte und sägte was das Zeug hielt....Der Schweiss rann von der Stirn,die Gesichter waren rot vor Anstrengung und die Klamotten waren harzig und dreckig wie Sau....Es war unheimlich anstrengende und kraftraubende Arbeit.....

Aber keiner machte Pause!

Lauter zähe Hunde!😉

Kurz mal eine Butterbrezel reingeschoben, im Stehen einen Schluck Kaffee genommen und weiter ging's....Die Arbeit schien kein Ende zu nehmen.....

Zig volle Hänger fuhren vom Hof und immer noch mussten hunderte Äste nach vorne gezogen werden von den rumliegenden Stämme ganz zu Schweigen.....

Ich stapelte gleich die gesägten Holzstücke,schmierte zwischendurch die von Karin gespendeten Brezeln und Wecken mit Butter und machte Kaffee..Anschliessend machte ich mich mit Sophie an das Säubern des Platzes.Das ganze kleine Geästel,Zweigchen und Laub konnte ja auch nicht liegen bleiben,also wurde eine Schubkarre nach der anderen befüllt und auf den Kompost geschmissen...Man soll es nicht glauben,aber es war unendlich viel " Kleinkram" zum wegkarren...

Natürlich wurden wir mit den wenigen Helfern nicht an einem Tag fertig .Darum müssen wir kommenden Samstag nochmal ran um diese Sturmschäden vollkommen aufzuarbeiten.

Wir wollen ja keinen Ärger mit dem Nachbar.....

Ich hoffe auf viele Helfer und fleissigen Hände!

Herzlichen Dank an die Arbeiter die wirklich eine Unmenge geschafft haben.....Trotz Rücken und Schulterprobleme,Knieschmerzen,blutende Blasen und lädiertem Auge.....

Allen auf diesem Wege eine gute Besserung,besonders Gerold mit seinem verletzten Auge....

Ihr wart sooooo fleissig und habt das trotz Erschöpfung durchgezogen.....

DANKE! IHR SEIT KLASSE!

SOOOO SAH ES VON DER ANDEREN SEITE UNSERES HUNDEPLÄTZCHENS AUS!!!!

 


....immer am Ball bleiben!😊

Wieder ein spannendes und lehrreiches für unsere Carina Müller .Das neu erworbene Wissen kommt in ihrer Praxis allen Vierbeinern zugute...Trotzdem sind wir froh,wenn wir das Können von Carina nicht brauchen und unsere Hunde gesund und agil bleiben dürfen.

Sollte es trotzdem mal soweit kommen,ist zur Reha immer Carina die erste Anlaufstelle....Ihr Einfühlungsvermögen und Erfahrung in ihrem Beruf ist schon sehr vielen Tieren zu Gute gekommen und hat ihnen sprichwörtlich wieder auf die Beine geholfen!😊


Trailsonntag in Biberach!16.2.20

Nach den vergangenen sehr stürmischen Tagen,hatte unsere Trailmannschaft wirklich Glück.Es war trocken und leicht windig.

Treffpunkt 9Uhr.

15 Teams waren pünktlich zur Stelle.

Bernd und Robbe legten je einen Trail und Marion kümmerte sich um unser schüchternes Mädchen ROANA.Da heisst es dranbleiben und mit viel Geduld und Konsequent die kleine Rumänin " aufzutauen".....Man sieht ja deutlich,dass der Suchwille da ist,aber der Groschen noch nicht ganz gefallen ist.Aber das wird...😊

Dieses mal musste sich auch unser Jungspund ROCKY an einem normalen,kurzen Trail beweisen,ob er das gelernte umsetzen kann....Das Fundament wurde von Marion gelegt.....

Und wie er das umsetzen könnte!

Der Jährling suchte ohne zögern und fand seine VERSTECKPERSON ohne Probleme.Prima Leistung von unserem Anfängerduo Michael und ROCKY!😀

Nun folgten die Fortgeschrittenen....

Bernds Trail war ca. 300m lang und sehr abwechslungsreich.Verschiedene Untergründe,Strasse,freie Flächen,offene Metalltreppen.....halt Industriegebiet.😊

Die Hunde arbeiteten alle gut bis sehr gut....

Nur LOONY und MOTI dehnten ihre Strecke doch sehr aus,was ungewöhnlich für beide Vierbeiner ist,fanden aber ihr Opfer.

Den anspruchvollen Trail meisterte nach der Meinung von Bernd,PEPINO mit Carina vorzüglich,gefolgt von NINO ,dann SAMMY und GUENNESS .Prima Leistung von diesen kleinen Vierbeinern!....und ihren Führern.😉

Danke an unsere VERSTECKPERSONEN Anja und Boochi.

(Teil 2 folgt...)

      


.....bloß a paar Bildla om da Hondsplatz rom.. 😊


Trailen am 2.2.20 im Industriegebiet in BC

Sonntagmorgen 9 Uhr Treffpunkt am Biberacher Rißcenter.Heute wurde mal wieder ein neues Trailgebiet erkundet mit vielen weitere Möglichkeiten für weitere Trailtermine....Das Wetter war,entgegen aller Vorhersagenganz passabel und vor allem trocken,bis auf den starken Wind...Auf dem Programm heute stand auszuloten,wie lange unsere Vierbeiner konzentriert arbeiten können. Es wurden 2 Trails  parallel gelegt,einer von Robbe und einer von mir.Die Strecke von Robbe war gut 1,5 km. lang mit einigen Ecken,Hinterhöfen und entlang einer Strasse bis dann schlußendlich unsere Lieblingsversteckperson Daniel in einer Bushaltestelle zu finden war.😊

Der Trail von mir ging über eine größere Holzbrücke in eine Art kleiner Park mit Wasser rechts und links und einer kleinerer Steg mit Lochgitter als Boden,war dieses Hinderniss überwunden wartete Micha auf einer Parkbank auf die TRAILTEAMS.

Das Anriechen für beide Trails auf einer offenen Fläche mit viel und starkem Wind war eine weitere Herausforderung!

Auf Robbes Strecke gingen AENNY,GUINNESS,TINO,SAMMY,NINO,LOONY und TARA .Während LOONY  und TARA unser Opfer Daniel per Abkürzung von der Hinterseite gezielt ansteuerten,waren die anderen entlang des gelegten Trail unterwegs....

Auf von mir gelegten Trail startete KARLA gewohnt souverän,nur kurz abgelenkt von zwei Hunden,maschierte sie mit Uli an der Leine direkt zu Micha. MOTI startete als nächstes,kurze Zeit abgelenkt von der Glasschiebetür und den von schicken Autos im Autohaus,fand er dann auf der Spur schnell und zügig zu Micha.Lobend erwähnt,wie der sich tapfer über die kleine Brücke mit dem besonderem Untergrund gewagt hat.Bevor der Regen noch schlimmer wurde( Jaaa,es hat in der zwischen Zeit angefangen fies zu regnen...),startete ich mit LUKE noch den Trail... Wie gewohnt zog mein brauner Büffel sein anderes Ende an der Leine hochmotiviert durch die Prärie,ab zu dem Opfer...😉

 

GUINNESS,diesesmal auch wieder sehr fleißig unterwegs.Es war eine Freude zu sehen,wie toll er mittlerweile sucht,findet und auch inzwischen zu seinem Opfer hingeht und seine Belohnung abholt....😍

Fleißig dabei und angagiert bei der Sache,war unser Anfängerduo ROCKY und Michael.Wieder mal machten die Zwei einen prima Job unter den prüfenden Augen von Marion.Mit, zum Schluß nur noch einem Riechi,maschierte ROCKY ohne wenn und aber zum Opfer.Saubere Arbeit!

Wir waren uns alle einig,dass wir dieses Duo das nächste mal auf einen " normalen" Trail schicken können.😉

Da das Wetter dann später nicht mehr so gnädig mit uns war,packten wir nach einem Trail unsere Sachen zusammen und es ging müde und zufrieden ab nach Hause aufs gemütliche Sofa oder auf den Hundeplatz zum Kaffeela...😀

Bericht: P.Böhninger


Im Sommer kanns jeder.😉


NARRI-NARRO ond KÜGELE HOI...👑👒🎩🎭Fasnet 2020

Unser Prinz PEE-WEE der 1. VON DER KLEINEN SCHWEIZ,leider verarmter Adel, sucht eine PRINZESSIN ,mit Krönchen oder Diadem!

Ebenso werden Hofstaat ,wie Edelmänner,feine Damen,Herolde,starke Ritter,pfiffige Hofnarren und Gesinde gesucht.

Bewerbungen bitte mit Bild,

dem entsprechender Gewandung ,

standesgemäße Kopfbedeckung,

üppiges Geschmeide,

in Samt und Seide....

an des Prinzen Zofe GABI oder an ihrer Hoheit PEE-WEE dem 1. Leibeigenen BERND 🤣

Diese Lady stammt aus sehr gutem Hause und ist von edelster Abstammung!Hat eigene Ländereien,Schloss,Gemächer und ergebene Bedienstete.😉

 PRINZESSIN "PLANCEE " die 1. vom BOPFINGER IPF

 

Die südländische CONTESSA TARA DE CADIZ lebt seit ihrer Flucht bei PRINZ PEE-WEE am Hofe.....

Auch diese kleine Edelfrau ist schon lange mit dem Hause " KLEINE SCHWEIZ" in tiefer Freundschaft verbunden.....

Der schneidige Recke " LANDGRAF HANNIBAL der STARKE" bekannt als streitbarer und tapferer Edelmann und verwegener Jäger....Schon in mancher Kampf trug er Blessuren davon,die er mit stolz trägt und sich trotzdem nicht von dem übermächtigen Gegner geschlagen gibt oder gar kapituliert.....

Weitläufig so wird gemunkelt,soll der eigenwillige Freigeist mit GÖTZ VON BERLICHINGEN verwandt sein....

Diese zwei stramme Burschen SAMMY der ÄLTERE und NINO der JÜNGERE, vom Schwäbischen Adelsgeschlecht derer " vom Hause SUND" sind langjährige Weggefährten von PEE-WEE .....


Die Geburtstage kommen immer so plötzlich!🤣😂

.....das Alter nagt bei mir am Gedächtnis.Darum hab ich heute einen TEAMWORKER- GEBURTSTAGS-KALENDER fabriziert.

Mit dieser Gedächtnisstütze sind wir immer gut vorbereitet.🥂


Stadttrailen in Biberach 19.1.2020

Sonntagmorgen 9Uhr Treffpunkt in Biberach rund um den Postplatz.

Wetter war trocken und so um die +2° .

Trotz Fasnet und Kälte waren heute wieder ne Menge Teams anwesend,was natürlich sehr lobenswert war und mit Anerkennung und Freude seitens der Trainer zur Kenntnis genommen wurde.😊

Mit an Bord heute:

MOTI 

ARVI 

MURPHY 

PEPINO 

LOONY 

KARLA 

TINO 

AENNY 

LUKE 

GUENNESS 

SAMMY 

NINO 

ROANA 

ROCKY 

TARA und PEE-WEE blieben bei mir zuhause,da der Magen und Darm vollkommen verrückt spielen.....Bettruhe und leichte Kost ist die nächsten Tage angesagt....

Bernd und Marion kümmerten sich um unsere zwei Anfängerteams.

Kontaminierte Kleidungsstücke stammten einmal von Bernd und einmal von Marion....

Das Duo ROCKY und Michael machten den Anfang.Wer von den Zweien mehr motiviert war,könnte man nicht sagen....Beide fieberte dem " Startschuss" entgegen...😉ROCKY roch an und maschierte einen Gegenstand nach dem Anderen zielsicher ab.Nach dem fünften Kleidungsstück schnüffelt er begeistert weiter und fand Marion. Ohne Berührungsängste luchste er Marion sofort die Belohnung ab.Schnell kapiert der Bursche!😉Die nächsten zwei Trails klappten genau so gut.....

Beim Letzten durfte der Rüde nur an dem in einer Tüte befindenden Riechi schnüffeln und auch diesesmal maschierte ROCKY los....Auch Michael,am anderen Ende der Leine, schlug sich als blutiger Anfänger wacker.....😊Tatsächlich peilte der Vierbeiner ohne Schnörkel das Versteck von Marion an und zeigte sehr freudig sein " Fundstück" an.....Bernd war sehr zufrieden mit dem jungen Team.

Jetzt folgte Andy mit die sensiblen ROANA. Auch diese Zwei machten ihre Arbeit gut. Hier bemerkte Marion kleine und wichtige Fortschritte.Das Opfer Bernd wurde gefunden,nur ist die kleine Hündin noch etwas verhalten um direkt zum Opfer zu gehen und die Leckereien abzuholen.Doch die Zeit und regelmässiges Training wir mit Sicherheit den Erfolg bringen....

 

Die Suchstrecken von den restlichen Teams legten Robbe und Petzi.Er führte über grössere Plätze,enge Gassen mit Menschen und Hundebegegnungen.....Laut Trainer zeigten alle Hunde gute Leistungen ohne grössere Beanstandungen....Unser kleiner Franzose GUENNESS entwickelt sich langsam aber sicher zum fleißigen Suchhund.😉Er hat sichtbaren Spass und seine Motivation zum Trailen wiedergefunden.

DAS FREUT DIE TRAINER SEHR!😊

Noch erwähnen will ich die wetterfeste LOONY...Gerade als die Hündin mir ihrer Arbeit anfangen wollte,tat sich der Himmel auf und grosse,schwere Schneeflocken taumelte zu Millionen vom Himmel.Nicht nur ein Minute lang.....

NEIN!

Es war ein richtig,dichtes Schneegestöber,wie aus dem Frau Holle Märchen...Wind kam auch noch dazu😯...An LOONY klebten die Flocken im ganzen Gesicht,trotzdem stapfte sie zuverlässig ihrem Opfer entgegen und fand es ohne den geringsten Schnörkel.

LOONY ist an diesem Sonntag die Trailkönigin!😊

Danke auch an die "Flügelmänner"...

Ebenso an die VERSTECKPERSONEN!😊

Danke für die Fotos😊


Jahresneubeginn-Feier am 12.1.2020 der TEAMWORKER

Immer schon feiern wir TEAMWORKER unser Jahresabschlussfest mit grosser Hundewanderung und anschließender Schlemmerei,alle gemeinsam in einer hundefreundlichen Umgebung.😊😉....

Früher lag der Termin im Dezember,aber da haben die meisten schon Weihnachtsstress genug,so haben wir uns irgendwann entschieden zu Beginn des neuen Jahres unser Zusammenkunft zu feiern. Ausserordentlich wohl fühlen wir uns in dem urgemütlichen Nebenzimmer in der Ehinger Speisegaststätte " WOLFERT",dass schon seit einigen Jahren unsere Feierlocation geworden ist. Da stimmt die Herzlichkeit, Qualität und Preis.

Ausserdem liegt der Anfang der Laufstrecke unmittelbar vor der Haustür....

Berg runter, der Donau entlang über Wiesen, Felder und durch die weite Natur gewandert. Genau das was wir wollen....Das Wetter präsentierte sich zwar diesig und grau, aber trocken, windstill und mild. Das ist ja für Januar ein prima Wetterchen.😊..Die Hunde hatten Riesenspass, es gab keinerlei Ärger unter den Vierbeinern, obwohl die wenigsten von den gut 30 Hunden an der Leine liefen....

Bestgelaunt traf das bunte Völkchen, mit ausgepowerten Vierbeiner, genau um die Mittagszeit, wieder am Ausgangspunkt ein. Hunde versorgen und flott an den schön gedeckten Tisch...

 

An grossen, runden Tischen fanden alle schnell ein passendes Plätzchen und flux konnte jeder sein Lieblings-Menue auswählen....😊Sofort herrschte eine vertraute und lockere Atmosphäre. Selbstverständlich wurden unsere "Neuen" und Freunde der TEAMIS gleich in die Gespräche mit eingebunden....Ich denke, bei unserem bunten, unkompliziertem Haufen fühlt man sich wohl und willkommen.😉 

(....Wir laden ja auch nicht jeden ein, sondern nur ausgewählte und für "Klasse" empfundene Persönlichkeiten!😁)

Schade, dass unsere Freunde aus Österreich, Elvira und Manuela nicht kommen konnten. Leider wurde Elvira von einer fiesen Erkältung nieder gestreckt...Ebenso unser Robbe, der auch das Bett hütete. Auf diesem Weg wünschen wir euch schnelle Genesung und ein baldiges Wiedersehen....Ihr habt echt gefehlt.....😢

Gefreut haben wir uns dagegen wirklich über die Anwesenheit von unserer Illmenseer Agilityfreundin Uli, mit ihrem folgsamen Rudel, Pezies sympatischem Papa, unser geschätzter Zwiebelkuchenbäckermeister Martin,unserem " Neuen" Michael, seiner Schwester Nicole und dem Jungrüden ROCKY und unserer " Versteckperson" Daniel ....😄Wir hoffen und wünschen uns, dass wir alle noch oft auf unserem Hundeplätzchen willkommen heissen können....🤗

Nachdem das Bäuchchen z.B. mit schwäbischen Kässpätzle, verschiedenste Schnitzel, Zwiebelrostbraten, knackfrischen Salaten oder sonstiger hausgemachten Spezialitäten gefüllt war, hielt ich meine kurze Ansprache....🤣Dieses mal ließ ich ganz kurz unsere fast zehn Jahre in Oggelshausen Revue passieren...Nutzte die Gelegenheit DANKESCHÖN zu sagen für den Zusammenhalt, Solidarität, Spass und Freundschaft. Zählte nochmals auf, was wir alles aus dem Nichts, gemeinsam auf die Beine gestellt haben und stellt nicht ganz ohne Stolz fest:

Wir sind wirklich ein erfolgreiches,kleines Unternehmen!😗

Wir können uns alle gegenseitig auf die Schulter klopfen....😊

BEIFALL FÜR ALLE!👏

Dann konzentrierten wir auf unsere jährliche Wichtelaktion! Wir wichteln geheim mit Losziehung, so weiss jeder für wen er das passende Präsent finden muss.....Es ist immer wieder lustig, aufregend und wirklich schön, was für überraschende Geschenke aus den liebevoll verpackten Päckchen kommen...🎁

Lange wurden gegenseitig die Geschenke hin und her gereicht, begutachtet und vielleicht auch um manches beneidet....😉Insgesamt denke ich, dass die Trefferquote, dass es genau das passende WICHTELE war, recht hoch war...Mich und Bernd jedenfalls hat es riesig gefreut!

Besonders gut fand unserer PEE-WEE und TARA die selbstgemachten Leckerlie von Patrizia! Sie verwöhnt alle unsere Hunde mit einem Tütchen gebackener Leberwurst-Kekse! Selbst unser weichgespülter Terrier verträgt diese Teile vorzüglich und hatte schon am Abend alles weggeputzt. TARA auch- war doch klar...😉

Da ich ja Traditionen liebe, wird die Beibehaltung dieser Backaktion von unseren vierbeinigen Mitgliedern einstimmig befürwortet.....In der Füllmenge ist jedoch noch Luft nach oben!😁Herzlichen Dank im Namen der Hunde !🐕

 

16 Uhr....Kaffezeit!Ganz klar,auch bei uns.....Unsere herrlichen Kuchen und Torten sind Spenden unserer Bäckerlady.Sie schmeckten köstlich und es blieben tatsächlich nur ein kleines Restchen von dem süssen Buffet übrig .. .Sooo muss es sein! Allen hat es vorzüglich gemundet.

Ein Lob an die Spender der Kalorienbomben!😉 

Da wir TEAMIS doch recht weit verstreut wohnen ,löste sich unser Festle so langsam nach und nach auf.....Wir waren bei den Letzen und kamen zufrieden und vollgefuttert so um 18.30 zu Hause an....😊

Es dauerte nicht lange und die ersten Nachrichten und Fotos trudelten ein....Es wurden Bilder der schon platzierten Wichtelgeschenke gepostet.Oder so wie bei QUINTI,beim Erproben des brandneuen Spielzeuges...Es wurde auf Herz und Nieren geprüft und für megaklasse befunden.😅

Der grosse Bube ROCKY führte sein 1A passendes Halsbband samt Leine noch vor Ort vor.Es steht dem Burschen prächtig!


Der erste Trailtag 2020....

Das Wetter konnte nicht geeigneter sein an diesem 5.Januar.

Der Jahrbeginn zeigt sich von der besten Seite.....Wir hoffen,das es ein gutes Omen für das ganze neue 2020 sein wird...😊

BERND,MARION UND ROBBE SIND HEUTE DIE HÄUPTLINGE!

Dabei sind:

LOONY

KARLA 

PHOEBE 

TINO 

TARA 

ARVI 

MURPHY 

PEPINO 

COLA 

GUENNESS 

NINO und SAMMY 

Auch mit dabei.Zwei Anfänger.....

Andreas und seine schüchterne ROANA ,der 2. im Bunde war Michael mit ROCKY.Gerade mal 11 Monante jung und mitten im Flegelalter.😉

Die Trails legte heute Bernd und Robbe.

Für die erste Spur war Bernd verantwortlich und als VERSTECKPERSON durfte Boochi ran.Der Trail,bestimmt 750m lang, mit etlichen kniffligen Passagen durch kleine Gässchen....unterschiedliche Treppen,offene Plätze,schmale Durchgänge und an einer Strasse entlang....

TINO maschierte pinkelfrei😊und zügig los,arbeitete sehr intensiv,dann mit etwas grösseren Bögen, die nicht ganz so einfachen Streckenteile aus und fand sein Opfer ohne " nachzufragen" oder die Fährte gar zu verlieren....

SAMMY und auch NINO ,unsere zwei roten PINSCHER, suchten und fanden Boochi ohne wesentliche Hilfe ihrer Zweibeiner....

SAMMY bellte und pinkelte am Abgang vor Aufregung und Anspannung, wie so oft.Diesesmal wurde es komplett ignoriert und siehe da,der Kerl entspannte sich zusehends und ließ das ungewünschte Verhalten recht schnell sein...Man lernt halt nie aus!😉😊

TARA und COLA suchten konzentriert und ohne sich ablenken zu lassen...Beide Ladys hatten jedoch Schwierigkeiten bei offenen Flächen und entlang der gut befahrenen Strasse....Mit Geduld und etwas mehr Zeitaufwand fanden die Hunde auch ihr Opfer und holten sich ihre Belohnung ab.🙂

LOONY und KARLA sind ein sehr verlässliches Hundegespann.Sie suchen zügig...sauber....und flott!

KARLA schlägt LOONY meist in der Schnelligkeit....Da ist das " Schocko-Löckchen" ,mit den Labbis,das meist ungeschlagene Dreigestirn.

Leider ist unser Labrador-Fraule heute nicht dabei.Ein fieser grippaler Infekt hat sie niedergestreckt...🤒

LIEBE PEZIE,SCHNELLE GENESUND VON UNS ALLE!🤧

Auf dem Trail von Robbe suchte der heutige,kleine "TRAILKÖNIG"! Keiner hätte es für möglich gehalten,dass unser weniger ambitionierter und manchmal etwas lustloser kleiner Franzose einmal der Tagesbeste wird! 

Nach vielen Spasstrails,Motivationsübungen und kleineren Pausen,zeigte der Rüde, was doch so in ihm steckt....

Und wie er es zeigte!

Sandras GUINNESS hatte seine pure Freude und der etwas verloren geglaubte Arbeitseifer an der Trailerei wiedergefunden...😀

Begeisterung bei Führer,Trainer und Hund!

Das war eine feine Sache von dem Team! Weiter so....👍💙

MURPHY,PEPPINO und Mini ARVI ,Carinas 3 Musketiere sind ganz unterschiedliche Sucher.....PEPPINO ist meistens bei den Besten,so auch dieses mal.Er hat sich zu einem zu einem recht zuverlässigen Trailer entwickelt....Da ist noch Luft nach OBEN.

Der jüngste und kleinste der Drei,welcher erst seit knapp einem Jahr in der Trailgruppe dabei ist,sucht sowas von fleissig und voller Tatendrang nach dem Opfer,dass es einem immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert....😄ARVI ,das flinke Wiesel,lernt schnell und will unbedingt alles richtig machen.....

Sein großer Kumpel MURPHY dagegen, ein stürmischer und freudiger Malimix, macht gerne längere Ausflügle und großräumige Spaziergängle auf der Strecke,bevor er dann doch sein Ziel ansteuert und das Opfer findet.Ein Schlitzohr!😉

Darum durfte das große Bärle diesesmal noch einen Spasstrail machen.Und siehe da,es flutschte hervorragend bei dem Spitzbuben.😉Ohne die minimalste Abweichung wurde geschnüffelt und gefunden.Geht doch!

Beobachten,Üben und Geduld....Dann bekommen wir die "Schnörkel" und "Abstecher" bei dem Mischling auch in den Griff....

Ramona und ihre PHOEBE sind ein harmonisches Team,haben eine prima Bindung und suchen gut und zügig.....So auch heute.

Andreas und ROANA machten heute 3 kurze Anfängertrails mit Kleidungsstücken....Bernd musste erkannt werden.Die Rumänin schaffte ihre Aufgabe für ihre Verhältnisse ganz prima...Jetzt heisst es dran bleiben und die Bindung stärken...Dann wird's!

Genau so wie ROCKY,der zweite Neuling,an diesem Sonntag.

ROCKY hat eine sehr intensive Beziehung zu seinem Boss.Die Zwei verbringen die allermeiste Zeit zusammen,egal wo es in der Freizeit auch hingeht.

ROCKY ist ein Dobermann-Mix und sehr temperamentvoll Bursche.Bis jetzt trainierte das Team in Richtung Begleithunde Prüfung und will jetzt auch in der Trailgruppe mitmischen.Wir freuen uns über beide Duos sehr, ROANA und ROCKY,die herzlich willkommen sind!

Bei ROCKY legte Marion die Strecke mit Klamotten und war somit auch das Opfer...Der Jungrüde kapierte fix,was von ihm verlangt wird...Für das erste mal,schlug das Team sich ganz prima.Es wird nicht mehr oft dauern,und ROCKY und ROANA haben es verstanden,was von ihnen gewünscht wird....

Regelmässiges Kommen,Üben mit Freude,beobachten und Lernen bringen dann auch den Erfolg...😉

Unser Suchgebiet lag heute übrigens in Schussenried.....