Hier stehen die Neuigkeiten

🍻🐕BAYERN! WIR KOOOOMMEN!🌲🧡Aug.2

Unsere Boochis wählten dieses Jahr mit ihren Hunden EASY,ROANA und DAIKI einen sehr hundefreundlichen und ausserst empfehlenswerten Campingplatz in Bayern aus.Er liegt nur einen Katzensprung vor der Tschechischen Grenze weg.

VIECHTAL IM TIEFSTEN BAYERN!

Der Platz kann ca.160 Camper beherbergen und verfügt über alle Annehmlichkeiten die man sich so wünschen kann.

ALLES IN ALLEM PRÄSENTIERE SICH DAS REFUGIUM EINLADEND,SAUBER UND SEHR HYGIENISCH!😄

Aber was Bochis besonders auf diesen Platz zog,waren die grossen,fest und hoch eingezäunten einzelnen Hundeplätze,ein perfekter Agilityplatz mit zum Teil Schauwecker-Geräten und stattliche,schattenspendende Bäumen!🌲🐕

Der Kelpie mit seiner puren Lebensfreude und das Geschenk der Jugend fand natürlich sofort haarige Spielkameraden!DAIKI hat keinerlei Berührungsängste!

Einfach himmlisch!Die malerische Landschaft lädt direkt zum Wandern und Erkunden ein...Ein wahres Paradies für die Vierbeiner...

Es gab unendlich viele Laufstrecken,Sehenswürdigkeiten und kostenlose Highlights zum besuchen....

Ein Flüsschen mit Niedrigwasser zum Baden ,erfrischen und toben fanden unsere Teamis auch gleich,ebenso das günstige Speiselokal mit sehrguter Küche,unweit des Campingplatzes.😉🥰

Das unbedingt sehenswerte GLASDORF,25km entfernt,stand natürlich auch einmal auf unser Besichtigungstour.Eine Glasscheune,welche zum Museum wurde,ließ die Besucher staunen.Auch die Außenanlage,gespickt mit bunten,leuchtenden Skulpturen aus Glas von unterschiedlichen Künstlern.Eine Glasbläserei,bemalte Häuschen,Türmchen, sowie Gelegenheiten zum Einkaufen,alles durfte man mit Hunden bewundern und nutzen.Natürlich an der Leine!😉😊

Ein weiteres Ausflugsziel war der gigantische ,spannende Baumwipfelpark mit vielen weiteren Anziehungspunkten die mal besichtigen kann.Gemütliche Sitzgelegenheiten,interessante Schaukästen mit Fragen rund um die Natur,die man beantworten kann....Kleinere Höhlen zum Düfte erraten oder erkennen sowie viele witzige Möglichkeiten um originelle Fotos zu machen.

Der ganze Spass kostete gerade mal 11.-,egal wielange man sich aufhalten mag...UND DAS ALLES MIT HUNDE! AUCH DIE GANZEN SICHEREN KLETTERWEGE DÜRFEN VON DEN VIERBEINERN BEZWUNGEN WERDEN!

Karins und Andreas Schätzchen hatten keine Angst! DAIKI stiefelte ohne mit der Wimper zu zucken bis ganz nach oben auf den" Wendeltreppenturm"!

Die Aussicht war atemberaubend,aber das war auch dem herrlichen Wetter geschuldet.

Tja,wenn Engel reisen!😇🥰

Von da konnte man ich auch im inneren der Konstruktion Abseilen oder die Rutsche benutzen...

KARIN ENTSCHIED SICH FÜR SCHUSTERS RAPPEN!😄😉

Faszinierend erwies sich die Begehung des auf dem Kopf stehenden Holzhauses....Da blieb kein Auge trocken....😂Da wird man wieder zum Kind und vergisst für eine Weile,wo es sonst immer zippt und zwickt.😊

Der nahegelegenen Tschechei 🇨🇿 statteten Boochis auch noch einen Besuch ab.

Es wurde gestöbert,geshoppt,gefeiltscht und Riesenportionen gegessen! Für 8.- das Schnitzel mit Pommes und Salat.So freundliches und zuvorkommend Personal muss man in Deutschland oft lange suchen.Den Hunden wurden sofort zwei Töpfe mit Wasser hergeschleppt.

Oder unsere Hundler hatten einfach Glück..?..😉😊

Karin ließ sich noch die Nägel richten,da am Wochenende eine Hochzeit anstand.

Was es gekostet hat?

UNFASSBARE 7.-! Eine saubere und professionelle Arbeit!


Mundingen-Anhausen-Lautertal! 12.Aug.2022

Bernd und ich machten gestern eine kleine aber wirklich schöne Rundreise von der Schwäbischen Alb  runter ins romantische Lautertal.

Wir sind über Altsteußlingen nach Mundingen ,Erbstetten und Granheim gegondelt und mit den Hunden an einem schattigen Plätzchen eine Rast gemacht. Spaziergang unter alten ,mächtigen Bäumen mit ausgiebigem Schnüffeln,Wettrennen und nach Mäuschen buddeln ,war für die Vierbeiner das pure Vergnügen.Das Graben war trotz ausgedörrtem Boden sogar von Erfolg gekrönt! TARA schnappte sich die Maus ,PEE-WEE knöpfte ihr die Beute respektlos ab,und verleibte sie sich schmatzend ein!

Nein,Bussi gibt es heute keines mehr!

Anschließend die bezaubernden Dörfchen angeschaut mit den zum Teil liebevoll gerichteten Fachwerkhäusern und üppigen Blumenkästen an den Fenster.😍Lauter kleine Schmuckkästchen!

Unten im Lautertal einen schattigen Parkplatz gefunden und zur nahgelegenden Lauter gewandert.Was uns wunderte,dass so wenig Menschen in der Ferienzeit in dieser traumhaften Landschaft unterwegs waren.

Uns konnte es nur recht sein!

Bald hatten wir ein passendes Bade und Schwimmplätzchen gefunden,das zudem noch für solche " Unternehmungen" angelegt war. Ich konnte bequem sitzen,die Füße ins glasklare Wasser halten und genießen...😃

TARA und PEE-WEE schwammen wie die Goldfische! ENZO hielt es eher mit Pfarrer Kneipp....😉

Es war ein solch schöner Tag und das nicht mal 40km von Ehingen weg....

Wir kommen wieder! Mit Sicherheit!


😄 2 Tage Turnier im Allgäu!30/31.7.2022 😊

Hundesportverein Marktoberdorf hieß an diesem Wochenende das Ziel. 🐕

Den Platz kennen wir schon aus TYSONS Zeiten.Er ist groß,mit Bäumen,Sträuchern,Bademöglichkeit und prima Gassistrecken.Campen war auch möglich.....🏕

Unsere Isolde mit MUFFIN und TRIXI reisten diesesmal alleine zum Wettkampf.Aber Heike mit ILVI ließen sich dieses Event auch nicht entgehen.....😉

Die Anreise war am Freitag,immer in Richtung dunkler Berge und noch dunkler Wolken am Himmel.

Aber es blieb trocken bis Isolde ihr Camp aufgebaut hatte.

Dann brach das Gewitter los und der Himmel öffnete seine Schleusen.

Im gemütlichen und sicheren WMo beobachteten die Terrier den erfrischenden Regenguss.

Morgens war der nasse Spuk vorbei und der Himmel versprach einen schönen Tag.

So kam es auch.Sonne und Wolken wechselten sich an beiden Tagen ab und somit hatten die Sportler immer angenehme Temperaturen. Bis auf Samstagabend,da bekamen die Agilityaner nochmals einen kleinen Gewitterschauer ab.

Die Prüfungsstrecken wurden von Bernhard Krapp und Herbert Schiffers,teils im Wechsel aufgebaut und gerichtet.Beide sind auch Agilitysportler.Einer startete im A0,der Andere in A3.

Die Parcoure die sie stellten waren anspruchsvoll,aber machbar.

THEORETISCH😄

Cooles Richtergespann war es allemal.😉

Freundlich,kameradschaftlich und nicht abgehoben,wie so manch anderer.....

 

Es starteten insgesamt knapp 60 Teilnehmer pro Tag.Leider liefen viele Duos ins Dis oder handelten sich Fehler ein.So auch MUFFIN und ISOLDE.

In beiden A-Läufen und am Samstag Jumping scheiterte das Team an kleine Unachtsamkeiten,die leider alle ins Dis führten.

Die schwierigen Schlüsselstellen,wo viele hängen blieben,meisterte MUFFIN dafür exzellent. 

So ein Pech aber auch!

Aber Ende gut,alles gut!

Im letzten Jumping zeigte das kleine Muskelpaket was er eigentlich kann! Er legte einen blitzsauberen,schnellen Lauf auf den Rasen und wurde mit dem 1.Platz fur diesen 0 Fehlerlauf belohnt.

Unsere Freundin Heike sicherte sich mit zwei Nullern einmal den 2.Platz im Jumping und am Sonntag führte sie ihre ILVI ,auch im Jumping,sogar zum Sieg!

Gratulation an beide TEAMS !

Alles in allem,war es ein kleines,gemütliches Turnierwochenende mit sehr freundlichen und immer hilfsbereiten Marktoberdörflern.

Die Stimmung und das ganze drum rum schilderte mir Heike mit einem Wort: MEGA!😄

Einen Besuch zu diesem sympathischen Verein ist auf jeden Fall immer eine Reise wert.

Ach ja,bevor ich es vergesse:

Als Preise durfte man sich Spielzeug,Trinknapf oder auch ne Leine aus einem Korb aussuchen und Gratisleckerli gab es auch noch.

Das Essen samt Kuchen schmeckte ausgezeichnet,wenn man eines ergattern konnte!😉Die Küchenriege war hilflos überfordert...Oder schlecht getimed...

Das war das einzigste Minuspünkten an diesem sonst absolut gelungenen Wochenende...


Morgens um 6°°ist die Welt noch in Ordnung

Die vergangenen Afrikawochen waren ja auch für unsere Hunde kaum auszuhalten....Marion räumte ihren Schätzen TINO und HANNES zuliebe, so um 5 Uhr in der Früh ihr bequemes Nachtlager und machte sich schleunigst auf den Weg ,zum See.

Es liegt besonders,bei diesem Wetter ,immer eine zauberhafte Stimmung über der spiegelglatten,dunklen Wasserfläche.

Der Tag ist am Erwachen und schickt schon einzelne zaghafte Sonnenstrahlen, die das Wasser an einigen Stellen wie flüssiges Gold glänzen lassen...Die wundervolle Stille und die milchigweissen Nebelschwaden über dem See haben was mystisches, fast märchenhaftes...

Die Hunde drehen ruhig und vollkommen entspannt ihre Runden....Beide sind ausgezeichnete Schwimmer und lieben das Wasser sehr.

Die Vierbeiner verschmelzen mit der erwachenden Natur und sind dabei absolut kein Störfaktor....

Nein im Gegenteil!

Sie fügen sich lautlos und zufrieden in dieses Seenlandschaft ein.

So konnten die wunderschönen Bilder in diesem friedlichen Naturparadies entstehen.


💦💦💦💦💦 EEEEENDLICH 29.7.22💦💦💦💦💦

Endlich hat es geregnet!

Oder Schäden,Hagel oder Überflutungen....👍

Wir fuhren am Freitagabend auf den Platz,und Bernd konnte wirklich mal wieder mit dem Fahrad und kühlem Asphalt eine Runde bis zum Wald drehen.

Ganz gemütlich,mit Schnupperpäuschen und Mäuse suchen....

Die den Temperaturen entschied Bernd sich sogar zu einem leichten Sweaty...

Eine wunderbar erfrischende Brise begleitete das Vierergespann...

Unglaublich ,wie die Hunde sich gefreut haben....


😠☠😡💀DER FEIND VOR MEINER BOX😡💀😠

Wenn QUINTI könnte,wie sie wollte,dann bräuchte sie kein Abendessen mehr! 😉

😉🐕🐕‍🦺🌲🌳SCHATTENTRAILEN🐕24.7.22🌳🌲😉

Die seit Wochen anhaltende Bullenhitze,zwang uns an diesem Sonntagmorgen schon früh aus den Betten zu steigen.

Erster Trail: 8°° : Der grossen Park am Schloss in Laupheim.100 te Versteckmöglichkeiten,kleine erfrischend Rinnsale,mächtige alte Bäume die den erquickenden Schatten spenden und verschlungene Pfaden mit immer wieder einladenden Holzbänkchen.Aber wie gesagt,der ersehnte Schatten hat uns zu diesem wunderbaren,kleinen Naturparadies gelockt.🌳🌲

Wenige Spaziergänger, Verrückte Jogger," Stockenten" und verantwortungsbewusste Gassi-Gänger kreuzten unseren Weg.Auch sehr zahme Entenscharen und anderes Wassergeflügel kamen neugierig angeschwollen um nachzusehen,ob es doch nichts zu essen gab....

Jedes Team arbeitete zwei Trail in Begleitung von einem oder zwei Flügelmännern.

Ich legte die Spur schön im Schatten,aber nicht ohne kleine Schwierigkeiten einzubauen. 

Unsere Hunde nahmen unbeirrt die Spur auf und ließen sich nicht von Menschen oder Tieren ablenken.

🦆Sogar ENZO hatte keine Lust auf Entenbraten.......🦆

TINO rebelliert bei einer Hundebegegnug laut und energisch,aber damit hat er kein Durchkommen...

Marion zeigte ihm sofort ,wer das Sagen hat,und somit arbeitete Tino konzentriert weiter und fand das Opfer.

Der kleine Wildfang HANNES,der Trailanfänger,maschierte zielgerichtet ohne Umschweife zur Versteckperson....Ich konnte es in seinen Kulleraugen lesen: her mit dem Leckerlie!😉

NINO und SAMMY arbeiteten gewissenhaft und kontrollierten sicherheitshalber jede Weggabelung oder Kreuzung genau wie es weiterging....Natürlich fanden sie mich!😊

Auch TARA saugte sich regelrecht an der Spur fest und maschierte stur auf ihr Ziel zu.

Mit Erfolg!

PEE-WEE war auch ok,er schnüffelt gerne noch etwas im Gelände herum,obwohl er schon genau gesehen hat,wo sich das Opfer befindet.Er ist und bleibt einfach ein unverbesserlicher Strolch!😉

Ein guter Schluss ziert alles....😃

Das letzte Duo bildeten Jitka mit ENZO.

Was soll ich sagen,sie meisterten die Aufgabe ganz prima! ENZO ist ja nicht immer beim Trailen dabei,weil es ja eigentlich Petras Vierbeiner ist....Aber dafür macht der Border Terrier gute Lernfortschritte...Na ja,für seine geliebte Jitka macht das Kraftpaket ja eh fast alles....

Der Uhrzeiger ging Richtung halb zwölf...

Wir flüchteten vor der Hitze schnell nach Hause....

Alle?

Nein,Jitka hatte die klasse Idee in einem der Eisdielen einen Boxenstopp zu machen...

Parkplatz direkt vor dem italienischen Eiskaffee und ein paar Minuten später standen die kalten Verführungen auf dem Tisch!

Das war der perfekte Abschluss !


🦍🦧🐵🐒Affenhitze und Wasserspass🧊🌊🚿

Seit Wochen ist es warm.Mittlerweile ist es heiß,wie der Vorhof zur Hölle.

Auch unseren Hunde diese jetztige Hitze unerträglich!

Die Pfötchen leiden,wenn man nicht aufpasst, auf dem heissen Asphalt.

Sie suchen auch,egal ob groß oder klein,ob alt oder jung,den kühlenden Schatten,am besten unter grossen schattenspendenden Bäumen.Lang ausgestreckt, flach im Gras liegen und Siesta halten,so lässt es sich aushalten.Natürlich immer mit einem vollen Trinknapf mit frischem ,kühlen Wasser gleich neben dem Liegeplätzchen.

Aber das allerbeste ist Schwimmen!

Im Meer,Tümpel,Baggersee,Bach oder Flüsschen!

Früh morgens!

Spät am Abend!

Natürlich auch tagsüber,wenn es nicht nur in der prallen Sonne statt findet.

Nicht zu lange...

Nicht zu wild....

Nicht unbeaufsichtigt lassen....

Dan wünschen wir Zweibeiner uns nur eines:

💜HUND MÜSSTE MAN SEIN UND WIEDER MAL SO EINE FREUDE ZU HABEN,WIE DIESE VERRÜCKTEN WASSERRATTEN....💙


Das Highlight  des Jahres 2022!

Obwohl das Jahr noch nicht mal halb vergangen ist,kann ich mit Fug und Recht sagen,den Höhepunkt des Jahres haben wir schon erlebt!😀

Unsere Agilityteams ,plus enge Freunde,reisten mit Tross und Wagen nach Bopfingen.

Das haben wir in Illmensee in einem launigen Abendstündchen ausgeheckt und sofort für eine Klasse Idee gehalten. .Unsere langjährigen Freunde Beate und Karl-Heinz Fischer luden die TEAMIS zu einem Gasttraining zu sich nach Bopfingen,auf ihr wunderbares Vereinsgelände ein.

Schon vor über 20 Jahren war für mich persönlich,die Turniere bei meinen Freunden am Ipf,die heissersehntesten Wochenenden der ganzen Agilitysaison.

(Leider sind von diesen Hundlern, vom alten Schlag ,schon die meisten verstorben...😪)

So beschlossen wir einstimmig,wir bleiben nicht nur ein Wochenende, sondern wir lagern knapp ne Woche in der herrlichen Natur.....

Anreise am Mittwoch,Abreise Sonntag/ Montag!

Alle schaufelten doch recht kurzfristig die Tage frei um dabei sein zu können!

ES KLAPPTE BEI ALLEN,WAS SCHON FAST EIN KLEINES WUNDER WAR....

DER LIEBE GOTT IST EIN HUNDEFREUND!

Und Petrus ebenso.Am Wetter war rein gar nix zu bemängeln.Warm,trocken mit blauem Himmel und duftig,weiße Wölkchen.Tadellos!

Nacheinander trudelten die Wohnwägelchen und Wohnmobile auf dem gepflegten Platz ein.

Beate und Karl-Heinz standen mit ihrer Prinzessin schon lachend bereit und nahmen uns zur Begrüssung herzlich in die Arme.

Wir haben diesen Tag und dieses Wiedersehen so sehr herbei gesehnt....

Jetzt sind wir daaaaaa!

Die Sonne lachte,wir strahlten und freuten uns wie die Kinder,wenn die Sommerferien beginnen. Das wurde gleich mit einem kühlen Bierchen begossen und auf lustige,harmonische Tage einander kräftig zugeprostet.....

Bernd baute ganz gemütlich am Waldrand unser Camp auf und grinste hochzufrieden vor sich hin...

Er war happy! 💚💙❤

Unsere Gastgeber lasen uns die Wünsche in den folgenden Tagen buchstäblich von den Augen ab.Wir wurden verwöhnt, als ob wir im Wellness - Erholungsresort eingecheckt hätten.Für die Hunde war es das  Paradies schlechthin....

Keine Fremden,keine Autos und keine Straßen....Riesengroßes Heidegelände zum Rennen und Toben.Das Nebenan lichte Wäldchen zum Schnüffeln und suchen...Ein Träumchen für jeden Vierbeiner!

URLAUB PUR MIT MENSCHEN DIE WIR LIEBEN UND VERTRAUEN!

Nach und nach fanden unsere Nachzügler auch den Weg in Trainingslager!

Uli und ihre Rasselbande,angeführt vom kleine Chef KRÜMEL in ihrem verlässlichen Zweitwohnsitz JOE...

Isolde mit dem Terrierpaar MUFFIN und TIXI im Campingbus.

JITKA kurvte mit ihrem roten" Esele" an,und Boochs reisten mit drei Hunden EASY,ROANA und dem schwarzen Jungspund DAIKI zum Ipf!

Für den aufgeweckten Kelpie war das eine komplette neue,aber durchaus tolle Erfahrung.

FÜR IHN WAR ES DIIIE CAMPINGPREMIERE!

Hat der Bursche prima gemeistert.

Zum Schluss schlugen Sunds auf.Mit an Bord,ich schwöre es, im saubersten und gepflegtesten Wohnmobil in dieser Galaxie,die Pinscher NINO und SAMMY.😉

Jetzt waren wir komplett!

Die Laune war sowas von entspannt und ausgelassen.....Abends wurde gegrillt,kühle Getränke gab's im Vereinsheim zu kaufen und verschiedene Salate standen in nullkommanix auf dem Buffett.....

Schwäbischer Kartoffelsalat von Boochi und von TIXI einen Katoffelsalat mit Mayo und Gürkchen.Beide zum Reinlegen gut!

Es blieben keine kulinarische Wünsche offen und jeder konnte spachteln soviel und was er wollte.

Die Reste wurden gleich am nächsten Morgen zum Frühstück schnabuliert😉

😃💚🥨🥐🌶🫑🍗🥓🥩🌭🌮🍞🍆🍇🫒🍎

Blitzsaubere Toiletten und Dusche mit warmen Wasser alles vorhanden...Für uns Hundler-Camper luxuriös!😊😉

Auch das Geschirr konnten wir von hier benutzen,anschließend flugs abgespült und fertig! Bequemer ging ging es nicht mehr.

Für dieses großzügige Entgegenkommen noch ein extra dickes DANKESCHÖN an Beate und ihren Männe 🤗😘!

WAHRE FREUNDE UND ECHTE KUMPELN! Solche Menschen sind rar und werden immer seltener!

Ihr seit die Belohnung für meine bucklige Verwandtschaft. 😃😉

Mit dem Herz auf dem rechten Fleck!

Die den Tierschutz innigst leben...

Gerne Geben und nicht nur nehmen....

Ehrlich,hilfsbereit und direkt sind...

Die Feste feiern wie sie fallen....

Beate eine großartige Bäckerin ist....😉😊

Die bodenständig und tolerant,aber auch solidarisch und mitfühlend sind...

 

Zum Frühstück saßen wir alle zusammen am reich gedeckten Tisch auf der großen Terrasse vor dem Vereinsheim!

Käse,Wurst,Butter ,verschiedene Marmeladen,Honig und Nutella.Verschiedene Brote,Wecken,Brezeln und Kuchen! Sogar wachsweiche Frühstückseier von glücklichen Hühnern gab's,plus heißen,dampfenden Kaffee bis zum Abwinken!Soooo gemütlich,lustig und schön wars!

Unvergessliche Stunden,von denen wir noch oft reden werden und sie wie einen kleinen Schatz im Herzen bewahren ....

Wir nahmen uns Zeit,zum ausgiebig quatschen,auch ernste Gespräche wurden mit Leidenschaft geführt über Hunde,unseren Sport,Vorlieben bei Turnieren und Richtern,liebe Menschen die wir schätzen und Leute die wir meiden werden.Über Vertrauen,Solidarität,Gesundheit und Gott und die Welt...Aber am meisten wurde herzhaft gelacht,und Kraft geschöpft aus der wunderbaren Natur!

Was ich unbedingt noch einflechten muss:

Unsere langjährigen Freunde,schon seit TYSONS Zeiten,Jutta und Martin besuchten uns täglich und freuten sich mindestens genau so sehr über unser Wiedersehen!Es gab soviel zu erzählen und berichten.Jutta und ihr Martin hatten schon länger ein Problem mit ihrem Mini Aussie ALLY.Nach einem Beißunfall vor geraumer Zeit,schaltete ihr Hund auf Angriff."Lieber schnappe ich zuerst,als dass ich wieder Auah bekomme" so schien ALLY Denkweise.

Jutta baute auf Bernd und seine Ruhe.Sie vertraute ihm und unseren Teami-Hunden.

Martin bekam bei dieser Idee ,der Zusammenführung von ALLY mit unbekannten Hunden ,ganz wackelige Knie.Die Angst um seine Maus trieb den Blutdruck in die Höhe und führte zu leichter Schnappatmung.

Also tranken Martin und ich ein kühles Bierchen und die anderen zogen los....

ALLY an der Leine und gut mit Abstand zu den restlichen 10 anderen Vierbeinern.....Perfekt!Es gab gar nix,kein geknurre oder gekeife....Es funktioniert sogar besser als gedacht....

Unsere nervenstarke Jutta ,die alle unsere TEAMIS gleich ins Herz geschlossen hatten,maschierte von nun an jeden Tag mit dem Rudel fremder Vierbeiner, ab dem 2. Tag komplett ohne Leine!

Der Bann war gebrochen.

FRAUENPOWER! GEHT DOCH!

Martin traute seinen Augen kaum,aber er war sooo stolz auf seine Schatz und auf seine Frau!😉😊

Unsere Jutta mit ihrer ALLY ! ALLE UNSERE LEUTE,DIE SIE BIS DATO NICHT KANNTEN,HABEN SIE IN IHR HERZ GESCHLOSSEN.Jutta ist ein echtes Stehaufmännchen die nie den Mut und Zuversicht verliert.Bernd und ich bewundern und schätze sie sehr.Genauso ihren temperamentvollen Martin, der immer hilfsbereit ist und sein letztes Hemd für Freunde hergeben würde.Wir sind froh die Zwei als Freunde zu haben! So,das musste auch mal gesagt werden!🥰😃🧡


😄TRAINING IM URLAUB!😉

       

Natürlich trainierten die Urlauber auch Agility!

Karl-Heinz ,der Agilitybeauftragte von der OG Bopfingen. stellte pfiffige Laufstrecken und hatte sein geschultes Trainerauge immer direkt beim Team.

Ihm entging nichts,so konnte jeder was lernen und verbessern.Auch Bernd wurde unter die Lupe genommen und mit Tipps für einem sicheren Laufstil versorgt.😉Auch das " Schicken" wurde geübt,ach was zelebriert...Aber es zahlte sich aus.....Ältere Hunde umzustellen ist schwierig und ein Geduldsspiel!

Danke für deine Nervenstärke,Erfahrung und dein Wissen ,das du mit uns geteilt hast.🤗

Am anderen Tag stellte Bernd den Parcour und wieder trainierten Bopfinger Teams mit den unseren zusammen. Es wurde geschwitzt,gerannt und gestöhnt.Aber jeder gab sein Bestes und versuchte den Parcour fehlerfrei zu bewältigen....

Es klappte nicht immer!

LEIDER!

Die Hunde waren unkonzentriert.....😉

Das Wetter war zu tropisch...😁

Das verdammte Kniiiiie.Die Pillen sind auch nicht mehr das was sie mal waren....😜

Das Essen war viiiiel zu üppig,aber man darf ja nix verkommen lassen.😋.

Die Lunge war schon 10 Sekunden vor dem Läufer im Ziel.🥵

PUTIN WAR SCHULD! BASTA!🤣

Es machte allen Riiiiesenspass und ich denke das sieht man auch auf den Bildern....

Am Freitag gab's zum Abendessen einen ausgezeichneten und deftigen Wurstsalat für alle! Geschnippelt ,angemacht und serviert von Boochi! Frische Weckla dazu und die Teller wurden oft mehrmals befüllt .Nachschlag ohne Ende,keiner ging hungrig vom Tisch.

Sau lecker war die Schwäbische Spezialität!

(Als Schnippelhilfen rekrutierte er Uli und seine Frau Karin....😀)

Abends köpfte man das eine oder andere gut gekühlte Sektfläschchen...

Auch ein Verdauungsschnäpschen gehörte dazu...oder auch zwei....😂

Martin ließ sich nicht lumpen und spendierte auch noch drei Flaschen von seinem privaten " Sektkeller" von einem unheimlich leckeren und süffigen Getränk.

Da ginge noch mehr....Deeeer war sowas von gut,der rann von ganz alleine durch die Kehlen. ☺

Martin,da haste voll ins Schwarze getroffen!

Auf alle Fälle fielen wir jeden Abends pappsatt,beschwingt, müde und rundum glücklich in die Haja!


Der BAlkan ist mitten in BOPFINGEN! Mit Freunden bei Freunden !😃👍🍨🍻🍛🌶

Als wir beim letzten Turnier in Bopfingen starteten,luden unsere Freunde,Familie Lunz ,uns abends in ihr Stammlokal zum Essen ein.Martin und Jutta sind mit den so sympathischen Wirtsleuten befreundet und versprachen uns leckere Balkanküche mit zünftigen Portionen.Schon damals waren wir sooo begeistert von dem Essen,Gastfreundlichkeit und das ganze Ambiente präsentierte sich urgemütlich und blitzsauber!

Wir kommen wieder,versprachen wir dem Wirt!

Dieses Versprechen haben wir wegen der vermaledeiten Coronakrise erst dieses Jahr einlösen können.

Martin und Jutta hatten schon Plätze reservieren lassen und die Schwaben angemeldet!😁

Es wurde ein so wunderschöner Abend mitten unter langjährigen Freuden und Gleichgesinnten.

Es war grosses Kino!Jedenfalls für uns!

Das flott servierte Essen war wirklich ausgezeichnet,reichhaltig,frisch und vielfältig.Einfach empfehlenswert!

Und das zu wirklich fairen Preisen!🍺

Wir wären nicht die TEAMWORKER ,wenn nicht auch noch ein Nachtisch geordert worden wäre!🍨🍦

UND noch ein vom Wirt gesponsertes Verdauungsschnäpschen.🤣

NATÜRLICH KOMMEN WIR WIEDER!

UND NICHT ERST IN DREI JAHREN....


🧗‍♂️🧡 Unsere Mädels  wolltens wissen!🌞😉

Wie schon oft erwähnt,liegt der Hausberg IPF direkt in Bopfingen. Dieses Städtchen überragt der Berg um ca.200 Meter.Die gesamte Höhe beträgt 668 Meter,er ist fast komplett mit Heidevegetation bewachsen,nur auf der Nordseite ist er auch wenig bewaldet.Von Oben hat man einen atemberaubende Ausicht über das Nördlinger Ries.In frühester Vorzeit war der IPF auch der Sitz von einer Keltischen Fürstenfamilie.

Und jetzt?

Wollten Trixi,Jitka unter der "Anführerin" Beate zu Fuss den Berg erobern!😄

Das hieße zuerst der Abstieg vom hoch gelegenen Hundeplatz runter ins Städtchen.Dieses durchqueren und dann den Aufstieg auf den IPF!

Eine echte Expedition ohne männlichen Schutz und das bei einer Affenhitze😉.

Trinkflaschen wurden gefüllt, gutes Schuhwerk angezogen und schon machten sich die drei Musketiere auf den abenteuerlichen Weg!😅 Bestimmt 10 Kilometer Fussmarsch!

Wir wünschten viel Glück und hofften auf den Sturm des Gipfels.NEIN,EINE FLAGGE HATTEN SIE NICHT DABEI!🤣

Gerold packte sein Fernglas aus und suchte immer wieder das Gebiet unserer wandernden,unerschrockenen Weibsbilder ab,ob er sie irgendwo erspähen konnte....

Aber die Mädels ließen sich Zeit.

Gefühlte 5 Stunden später,standen sie ganz oben auf dem Gipfel und winkten ausgelassen zu uns rüber! Gerold hat es klar und deutlich mit seinem Fernglas beobachtet.

Sie haben es geschafft!😉

Nach einer wohlverdienten Pause maschierten die Drei wieder runter ins Städtle um sich mit einem köstlichen Eisbecher für ihrem Besteigungs-Erfolg zu belohnen! 🤗

Recht hatten sie! Das war echt eine flotte Leistung!😊

Ausserdem schossen sie tolle Bilder zur Erinnerung,die ich jetzt mit euch allen teilen kann.🤗


👍⛈Am Sonntag dem Gewitter noch entkommen!🌩🌦 31.Mai 2022

Alles Schöne hat leider auch ein Ende! So auch diese wunderschönen Tage.

Bis jetzt hielt das Wetter bombig,aber heute waren definitiv starke Gewitter angekündigt.

So entschlossen wir uns nach dem letzten gemeinsamen Frühstück alle zusammen zu packen,so dass unsere Utensilien trocken verstaut werden können.Das klappte wie am Schnürle gezogen.

Ein letztes Mal mit den Hunden laufen und nochmals die Heide genießen.....

Ein letzter Blick zum IPF!

Der Abschied schnell und herzlich.Nicht zu lange drücken,nur winken und nicht umdrehen,sonst kullern noch mehr Tränen...

Das Herz wurde schwer...

Der Himmel, dunkel verhangen mit mächtige Gewitterwolken...

Kurz darauf fielen dicke Regentropfen auf die staubigen Autoscheiben...

Mit den Gedanken auf das nächste Wiedersehen fuhren wir Richtung Heimat.

Alle hatten eine gute,problemlose Fahrt mit schlafenden,zufriedenen Hunden an Bord!💜

Wir können uns gar nicht genug bei Beate und Karl-Heinz bedanken für diese Gastfreundschaft der Extraklasse!

Sie sind schon ein ganz besonderer Schlag Menschen,genau wie Jutta und Martin!😘

Wir hoffen so sehr,dass wir nächstes Jahr wiederkommen dürfen und uns alle gesund wiedersehen.

Das wäre der Traum der TEAMIS! 😇🥰

BESTIMMT HAT BEATE BIS DAHIN EINEN KLEINEN HUND!!!

GELL KARL-HEINZ!

PATENTANTEN UND ONKELS HAT DER RACKER DANN GENUG......😉🥰😄

WIR SIND STOLZ EUCH ZU UNSEREN FREUNDEN ZÄHLEN ZU KÖNNEN!


🌞 Schwimmen!Planschen!Schobern!Toben!

Donnerstag früher Nachmittag....

Ich hock beim Augenarzt und schwitze bei der Hitze ,als wäre ich auf Safari in Afrika!

Mein Mann hockt unter riesengroßen Bäumen,die herrlichen Schatten spenden.Die Luft ist frisch und man kann prächtig atmen. Die Hunde in unmittelbarer Nähe ,immer im Blick,können in einem kleinen Teich schwimmen und Toben.Das machen sie auch ausgiebig!😉

Da hatten die Drei einen Affendusel,der Park mit grossen Bäumen und Hecken sogut wie menschenleer.Nur ein junger Typ mit einem rumänischen Mädel an der Leine kreuzte den Weg der Terrier.PEE-WEE stürmte aus dem Wasser und schwänzelte um die Hundedame rum.Diiiie hat ihm auf den ersten Blick gefallen,so sehr,dass sogar kurzzeitig das Gehör ausfiel...

TARA dagegen war sichtlich zufrieden,als die " Fremden" gleich weiter zogen.....😉

Abgekühlt und erfrischt holten sie mich ne Stunde später noch verschwitzt von Doc ab!

Ich wäre jetzt im eigenen Saft gar gedämpft und reif für ne kalte Dusche!

Hauptsache den Hunden geht's gut!😉🥰😁


Morgens um 6 Uhr ist die Welt noch in Ordnung! Dieses tolle Foto "schoss" Heike mit ihrem Handy! Dankeschön😘