Hier stehen die Neuigkeiten

7.4.23 Trails mit Höhen und Tiefen...

Man sollte es nicht glauben...Heute war der Wurm drin...Wir trailten heute bei prima Wetter, in einem neuen, abwechslungsreichen und schönen Gebiet, das Karin aufgetan hatte.Die Laune war wunderbare, alle fieberten einer lehrreicher Erfahrung entgegen. Die kam dann auch ,schneller als gedacht,aber andert wie erwartet...😉

Bernd hatte sich versteckt,das Riechobijekt war sein AutoschlĂŒssel.Das war nichts neues oder besonderes fĂŒr die Hunde...Doch dann passierte das Unfassbare!😆

Jedes der sieben Teams mit den unterscheidlichsten Trailstunden auf dem Buckel,verloren die Spur!

Das hat es so noch,nie gegeben!Voran lag es!

Am Wind?

Am Riechi?

Am Lesen des Hundes oder gar am HundđŸ˜‰đŸ€”?

Heute konnten wir nicht von jedem Duo das Problem lösen, aaaber von ENI und Bea.

Die kleine Jack-Russell HĂŒndin suchte sicher bis ungefĂ€hr 15m vor ihrem Ziel.Dann wurde sie leicht langsamer, schnĂŒffelte aber immer noch ....Was machte die HundefĂŒhrerin?Dachte ENI habe abgebrochen und Ă€nderte die Richtung....

Bea stahl mit ihrem Nichtvertrauen ENI den Sucherfolg!

Bea bekommt heute KEIN Leckerlie 😉😊

Dem alten Agility Hasen ist es halt in Fleisch und Blut ĂŒbergegangen, daß SIE entscheiden muss,wo es lang geht....

Bei ihrer relativ neuen Sportart,dem Mantrailing, muss SIE ihrem Hund "gehorchen" bez. vollkommen Vertrauen....

BIN MIR SICHER,DASS DIESES KLASSE TEAM AUCH DIESES PROBLEM PRIMA IN DEN GRIFF BEKOMMEN â€đŸ˜Š

Der 2. TRAIL!

Gleiches Opfer..

Gleiches Riechie...

Was soll ich sagen?

ALLE HUNDE SUCHTEN UND FANDEN OHNE NENNENSWERTE SCHWIERIGKEITEN DIE VERSTECKPERSON.đŸ€Łâ€Â 

Dieses interessante GelĂ€nde hat noch viel Potential fĂŒr weitere spannende Sonntage!


Frohe Ostern und lustiges EiersuchenđŸ„šâ™„ïž

Irgendwas stimmt mit HĂ€si....đŸ€”đŸ˜‰đŸ˜„ nicht.....

Die bunten Eier sind gefunden...đŸ„°đŸ˜„


Prima Trailwetter!Prima Teams!👍19.3.2024

Heute zeige ĂŹch euch zuerst die Fotos von diesem Trailtag mit viel guter Laune, Erfahrungsaustausch und ansprechende Suchleistungen.

Das Wetter spielte uns ,wie fast immer,voll in die Karten...

Marion mit ihrem Wirbelwind HANNES war auch endlich wieder mit an Bord..TINO ist ja im Teilzeitruhestand und nĂŒtzte die Zeit zu Hause ,um dem Chef bei seiner Arbeit zu unterstĂŒtzen oder wenigstens beratend zur Seite zu stehen...So ein MĂ€nnerding halt...

Jitka trailte wieder mit TARA.Den erste Trail maschierte sie mit tiefer Nase ohne zu zögern zum Opfer,das heute mal wieder Bernd war.Die zweite Spur lag TARA nicht so.Warum auch immer.Sie verlor die FÀhrte

,suchte ein gutes StĂŒck weiter und brach ab.Auf dem RĂŒckweg fandsie die Spur wieder und erledigte ihre Arbeit wieder in ihrer gewohnten zuverlĂ€ssigen Art,obwohl die gesuchte Person oben auf einem JĂ€gerstand hockte....HANNES trailte,nach lĂ€ngerer Pause,mit einem Arbeitseifer und Freude der fĂŒr drei Hunde reichen wĂŒrde....Dieser kleine Terrier ist geboren fĂŒr Action und Arbeit.Egal Was! Egal wo! Egal welches Wetter!Hauptsache er wird gefördert....Und das wurde er heute.....Der erste Start schaffte HANNES bis zur Versteckperson ohne die geringste Schwierigkeit,und schnappte sich seine Belohnungsleckereien. Der letzte TrailfĂŒhrte zu diesem vermaledeiten Hochsitz!!Bis zu diesem Punkt war der Borderterrier gut und zĂŒgig unterwegs...Dann stand er intensiv schnĂŒffelnd unter dem hölzernen "Bauwerk" und suchte bestimmt jedes BlĂ€ttchen,jedes HĂ€lmchen zig mal ab. Man sah ihm an,dass er sich sicher war: HIER MUSS ER SEIN!

Dann schauten die schwarzen Kirschaugen endlich mal nach oben!

Da ist er ja !

GEFUNDEN!

HER MIT DEN HÄPPCHEN!

Diese Aufgabe mit dem JĂ€gerstand war fĂŒr HANNES das erste mal .

Bin neugierig ob er sich diese Situation merken kann und beim nextenmal sich wieder dran erinnert...

Schau mer mal!

Jitka und Trixi unterstĂŒtzten Marion bei den Trails und liefen als FlĂŒgelmann mit...

DANKESCHÖN!

Und nochmals ein dickes DrĂŒckerle an die selben zwei Freunde,dass sie so zuverlĂ€ssig mit unseren Hunden arbeiten. 

PEE-WEE hat in Trixi seine Meisterin gefunden.Den oft lustlosen und schnell abgelenken Terrier motiviert und ĂŸreĂŹbt Trixi so geschickt an das er eifrig und konzentriert sucht.Beide Spuren auf Anhieb erfolgreich abgeschlossen...Ebenso suchte TrixĂŹ mit ihrem SAMMY ohneTrail  Fehler das Opfer! Beide Trails!

RenĂ© mit seinem Prachtsburschen DSCHANGO lieferte eĂŹnen sauberen 1.Lauf ab,aber beim 2. Trail hatte er ein Problem. DSCHANGO verlor die Spur und stapfte unbeirrt weiter....Nach gefĂŒhlten mehreren Kilometern pfiff, im wahrsten Sinne des Wortes, Bernd in zurĂŒck.RenĂ© brach ab und DSCHANGO fand die zielfĂŒhrend Spur schnell wieder.Der Rest lief wie am SchnĂŒrle gezogen...

Ein guter Schluss ziert alles...

Gerold ließ es sich nicht nehmen trotz laufender Nase und ErkĂ€ltung mit seinem NINO einen blitzsauber en Trail hin zu Äșegen.Flott und zuverlĂ€ssig.GUTE BESSERUNG UND RESPEKT!Nix verlernt wĂ€hrend deiner dreiwöchigen Reha!


Arbeitseinsatz der 4.! 16.3.24

Samstag wieder das gleiche Spiel. 

AAARBEITEN!!

BERND WIEDER AN DER SÄGE...

TRIXI,CARMEN und Ich als Hilfsarbeitercrew.

Bernd sĂ€gte ,das seit letztem Jahr aufgestappelte Meterholz, an den vorderen Tannen entlang,in ofenfertige StĂŒcke.Trixi verlud es auf unser WĂ€gelchen,fuhr es zentimetergenau in unseren Holzraum drinnen im StĂŒble.SelbstverstĂ€ndlich stapelte sie das ganze GesĂ€gte ordentlich auf,dass wir im Winter wieder ein mollig warmes " Wohnzimmer" haben.

Carmen und ich versorgten die Menge an Vogelfutterstationen auf unserem GelĂ€nde, so dass unsere gefiederten Freunde wieder genĂŒgend abwechslungsreiches Futter haben...

Danach halfen wir der arbeitswĂŒtigen Trixi beim Aufladen.Carmen rechte das alte Laub, die anfallenden Rinden,Äste und SĂ€gemehl fein sĂ€uberlich zusammen und ich half ihr das Zusammengefegte in eine riesige Entsorgungstasche einzufĂŒhren.Die war dann so schwer,das uns Bernd helfen musste ,die volle Tasche in die Halle zu schleifen....

Gegen Mittag wurde der Nieselregen stĂ€rker,aber ein grosses StĂŒck vom Hof konnte sich wie geleckt prĂ€sentieren.

Wir können stolz und zufrieden sein mit unserer Leistung!

TRIXI BRACHTE NOCH OFENFRISCHE BAGUETTE MIT...LEEEECKER MIT BUTTER UND

MARMELADE.DANKESCHÖN DU GUTE SEELE!

DANKESCHÖN AN UNSERE HELFENDEN HÄNDE AUS MUNDERKINGEN...IHR SEIT SPITZE!

EIN EXTRADICKES DANKESCHÖN DER SEIT VIER WOCHEN JEDEN SAMSTAG MIT DER MOTORSÄGE 

ARBEITET,BIS ER SEINE ARME KAUM NOCH SPÜRT...

....UND ZUSÄTZLICH MIR IMENZ VIEL HELFEN MUSS!❀

Leute,es gibt immer NOCH ausreichend Baustellen...😉😊



Trailen in Birkenhart! 10.3.34

Am Start :

Bernd mit PEE-WEE 

Bernd mit TARA 

Bea mit ENI 

Karin mit DAIKI 

Anja mit JACK 

RenÚ mit DSCHANGO 

Getrailt wurde im freien GelĂ€nde,mit Überquerung einer Bundesstraße und dann ab in den Wald....

Jedes Duo arbeitete,dem jeweiligen Leistungsstand entsprechend, wirklich ganz prima.

Sogar PEE-WEE hatte Lust zu Suchen und natĂŒrlich zu Finden,ohne Umwege oder seine " MĂ€useschnĂŒffelattacken"....

TARA,sicher und zĂŒgig,so wie fast immer...

BERND TRAILTE SEIT LÄNGERER ZEIT MAL WIEDER SELBER MIT DEN HUNDEN. 

Unsere Versteckperson war diesesmal brandneu!!

Karins Sohn schnappte sich sein Fahrrad radelt zu unserem SuchgelĂ€nde und ĂŒbernahm die "Opferrolle".

Mit dem kleinen Klappstuhl unterm Arm und allerbester Laune platzierte Bernd Lukas gut versteckt in der Pampa.FĂŒr die Vierbeiner mal wieder eine vollkommene neue Duftnote.

Kein Hund kannte Lukas vorher!

Ausser DAIKI!!!

ER SUCHTE SOWAS VON FREUDIG SEINEN GELIEBTEN JUNIORCHEF!!! DIE LECKERLIE SCHMECKTEN DOPPELT SO GUT WIE SONST!! 

Den 2. Trail legte Lukas fĂŒr DAIKI mit dem Fahrrad! Keine Schwierigkeiten fĂŒr den pechschwarzen

Kelpie!SouverĂ€n maschierte DAIKI ĂŒber Wiese,ĂŒberquerte die Strasse und zog sturheil Richtung KleingĂ€rten um Lukas aufzuspĂŒren.Schöner Trail von Karin und ihrem Liebling.DSCHANGO arbeitet immer sicherer und hochmotiviert. Er ist der geborene Trailhund! Die Zwei,RenĂš und sein Hovi,passen wie Arsch auf Eimer!

Unser zurĂŒckhaltender JACK taut immer mehr auf und jeder bemerkt die bemerkenswerten Fortschritte  die Anja mit ihm RĂŒden macht.Es ist sooo schön dieses sympathische Paar bei uns zu haben.

Ein guter Schluss ziert alles!

ENI,das taffe mini TerriermĂ€dchen von Bea sucht zielsicher und aufgeben ist bei dem quirligen Jack Russell keine Option. Sie beißt sich regelrecht an der FĂ€hre fest, und war auch diesesmal mit der gezeigten Leistung ganz vorne mit dabei!BRAVO LADYS!

Herzlichen Dank an LUKAS und KARIN, die sich als Versteckpersonen zur VerfĂŒgung stellten!

Auf ein nÀchstes Mal!


Stadttrailen bei FrĂŒhlingswetter!Februar 24

Viele Bilder...

Viele Rassen...

Viele unterschiedliche Charakter...

Viele Jahre Altersunterschiede.....

Jedes Team arbeitete nach seinen jetzigen FĂ€higkeiten und Wissensstand...

Alle konnten zufrieden und stolz auf sich und ihren Hund sein...

Euer Trainer war es auch!đŸ€—đŸ€—đŸ’™â€


Arbeitseinsatz der 3.đŸ’Ș8.3.24

Wieder starteten wir am Samstag morgen,ab 9Uhr zum Dritten mal,um den abgestorben Tannen den Garaus zu machen.Diese Menge von BĂ€umen zu " verarbeiten" ist eine Höllenschinderei....NatĂŒrlich können wir das anfallende Holz dringend gebrauchen...Bei KĂ€lte will ja auch jeder ein warmes Popöchen...😉😊 Also,wieder alles vorn vorne...

Bernd sĂ€gte und entastete.Anschließend wurde alles ofenfertig kleingesĂ€gt und unermĂŒdlich von Jitka mit unserem grĂŒnen Handwagen eingeladen,weggekarrt und im Schuppen gestappelt.

Carmen und Alex waren auch wieder da und halfen sehr fleißig mit....

Carmen und ich kĂŒmmerten uns um die Außenanlage,erneuerten teilweise die Blumenerde,pflanzen StiefmĂŒtterchen und kehrten den Hof.

Karin und Claudia wĂŒteten mit den störrischen Ästen, um sie auf den HĂ€nger zu buxieren.Claudia kletterte ohne mit der Wimper zu zucken, auf den HĂ€nger und stampfte alles fest,so dass möglichst viel mit einer Fuhre zum Entsorgen gefahren werden konnte...

Retsina Fraule bekam unverhofft VerstĂ€rkung auf dem HĂ€nger.Unsere "Neue" Franka und ihr Schatz Leander kamen auch noch und halfen ohne zu zögern tatkrĂ€ftig mit...Franka löste Claudia ab und gab dem dĂŒrren Gehölz den Rest....So musste Bernd mit Alex bloß zweimal zum Entladen fahren.

Alles in allem schafften wir diesen Samstag extrem viel und ich bin mega stolz und sehr dankbar fĂŒr die die fleißigen Helferlein...

FĂŒr die Schmankerln zwischendurch sorgten Claudia mit selbstgemachten Apfelstrudel ,Karin mit Berlinern und bunten Eiern!đŸ˜‰đŸ„° DANKESCHÖN 😘


Kostenlos:Seelenbalsam und Kuschelterapie

Am Wochenende ĂŒberraschte uns Silke, mit einer guten Freundin zusammen ,mit einem Besuch auf dem Hundeplatz. Aber was noch toller war,als die zwei liebe Hundlerinnen,dass Silke ihre sieben quicklebendigen und bezaubernden Pudelwelpen im "HandgepĂ€ck" hatte.AMBER war natĂŒrlich auch Mt dabei um das ganze im Auge zu behalten...

Silkes Begleitung, Annette,verdient ihre Brötchen mit der Profi-Fotografie.Ihr könnt euch ja vorstellen was dann so mit der entdeckungsfreudigen ,lockigen Rasselbande auf dem HundeplÀtzchen los war!

Das Herz ging einem Über....

Ausrufe der VerzĂŒckung,wie Ohhh und sĂŒĂŒĂŒss, konnte man oft vernehmen und natĂŒrlich verfolgten glĂ€nzende Frauenaugen das Gewusel auf dem Platz haargenau.

Da biste kurz vor dem Milcheinsschuss!!!

Annette fotografierte bis die Linse qualmte und die Klamotten aussahen wie von einer Schlammringerin.

Aaaaber es hat sich allemal gelohnt!!!


ARBEITSEINSATZ DER ZWEITE!

WetterglĂŒck am Samstag und zwei freiwillige Helfer aus Munderkingen ließen auf einen erfolgreichen Arbeitstag hoffen.....

Er wurde noch besser,als Gerold und Trixi kurz nach 9Uhr auf den Hof fuhren.Diese Zwei sind beim Arbeiten IMMER an vorderster Front und schuften wie die AckergÀule.Zum guten Schluss kurve das gelbe "Zitronenauto" auf den Platz ,somit war auch unsere Jitka da!

Ich "erweckte" mĂŒhselig unser GĂ€rtchen und versuchte so wenigstens auch etwas produktives zu diesem Samstag beizutragen.....

Wieder fÀllte Bernd morsche Tannen.

Wieder wurde gesÀgt,entastet,geschleppt und aufgeladen.

Drei HĂ€nger voll dĂŒrres Reisig wurde wegtransportiert... 

Alle packten mit an und waren am Nachmittag fertig wie ein frittiertes Schnitzel...

HERZLICHEN DANK FÜR DIE HILFE UNSER PLÄTZLE WIEDER AUF VORDERMANN ZU BRINGEN.

Noch sind wir nicht fertig,aber wieder ein gutes StĂŒck weiter....

Auf nĂ€chsten Samstag und schöne FrĂŒhlingstemperaturen ....

HELFER SIND STEHTS WILLKOMMEN!!!😉😊

Auf den Wegen bleiben und an die Leine!

1.Arbeitseinsatz im NEUEN JAHR 2024!

Am Freitag startete der erste Arbeitseinsatz.

Karin rĂ€umte fast alles alte Laub zusammen,fĂŒllte es in grosse SĂ€cke und zerrte sie mĂŒhevoll in die Halle.Sie werkelte ganz alleine,denn auch wir waren an diesem Freitag spĂ€ter drann,wie sonst...Ein herzliches Dankeschön an unsere EinzelkĂ€mpferin...😊

SamstagfrĂŒh fĂ€llte Bernd alleine 16 kleinere ,aber auch ein paar mĂ€chtige Tannen.Sie waren dĂŒrr und vollkommenen abgestorben.Sie stellen natĂŒrlich auch eine Gefahr dar,bei Sturm und starken RegenfĂ€llen umzustĂŒrzen und grösseren Schaden anzurichten.Darum mĂŒssen alle tote BĂ€ume weg.Schnell!!

Um die Mittagszeit kamen nacheinander noch drei fleissig Bienchen....Den Anfang machte Anja,dann,kam Jitka und zum Schluss Isolde.

Bernd entastete alles und sĂ€gte die StĂ€mme gleich in ofenfertige StĂŒcke.Isolde verfrachtet die Holzwickede auf unseren grĂŒnen Handwagen und verfrachtet alles nach einander in den leeren Holzschopf.Jika und Anja schleppten die ganzen sperrigen Äste unermĂŒtlich ĂŒber den Platz und stapelten sie auf den HĂ€nger ,bis er brechend voll war..Bernd und JĂŹtka fuhren zwischendurch zum Recyclinghof nach Bad Buchau. Die MĂ€dels schufteten unermĂŒdlich und schafften das schier unmögliche.Alle gefĂ€llten BĂ€ume waren verrĂ€umt und der Platz blitzblank sauber!!!!

Ihr wart Spitze!!! 😉

RIIIIESENGLÜCKWUNSCH ZU DER LEISTUNG!đŸ€—

DANKE FÜR DEN LECKEREN KUCHEN ZUR STÄRKUNG...ISOLDE ,DER WAR GENAU RICHTIG!đŸ„°

Alle Hunde vertrugen sich prima,und so lernte JACK neue Kameraden kennen.Die Vierbeiner hatten einen spannenden und spielintensiven Samstag.Nur glĂŒckliche und abends seeehr mĂŒde Hunde đŸ˜đŸ€—

Das arbeitende Volk dagegen,war Abends dreckig,saumĂŒde und vollkommen erledigt....Muskelkater lĂ€sst kommende Woche grĂŒĂŸen...😉😖😖

ICH HOFFE INSTÄNDIG,DASS am SAMSTAG EIN PAAR MEHR HELFER KOMMEN,VOR ALLEM EIN PAAR KRÄFTIGE MÄNNER UND FRAUEN....DANN SCHAFFEN WIR WIEDER EIN GUTES STÜCK...GEMEINSAM!


Morgens um 8°°ist die Welt noch in Ordnung!☀ 18.Februar 2024☀


Ein echtes Naturschauspiel in unserer NĂ€he!

Seit ein paar Wochen macht sich die unglaubliche Nachricht breit,dass millionen von Bergfinken,die den Himmel verdunkelten ,am Fusse der SchwĂ€bischen Alb einen Erholungsstop einlegten.Sie alle kamen in kleineren Scharen,aus dem wĂ€rmeren,sĂŒdlichen Überwinterungsquartier .Der anstrengende und gefahrenreiche RĂŒckflug ist fĂŒr die kleinen Helden eine wahre Meisterleistung.Irgendwann auf ihrer Heimreise nach Skandinavien meldete sich der leere ausgehungerte Magen und insgesamt ließen die KrĂ€fte merklich nach.Die SchwĂ€rme vereinigten sich zu einem unzĂ€hlbarem himmlischen Gewimmel von Bergfinken ....Dann beschloß die Kommandatur des Finkengeschwaders ein ergiebiges Fressparadies zu finden um die unzĂ€hligen, gefiederten BĂ€uchchen ĂŒppig zu fĂŒllen.Unmengen von Bucheckern mussten her und grosse, prĂ€chtige Tannen zum Schutz in der Nacht! So schöpfen sie in meiner ursprĂŒnglichen Heimat,im Herzen bin ich immer noch auf dem kleinen Albdorf zuhause,neue Kraft .Es wurde eine riesige Orgie bis zur FresslĂ€hmung...TĂ€glich,um den doch noch weit ĂŒber 1000 Kilometer weiten Weg nach Hause zu bezwingen...Wie lange das nordischen Bergvolk bleibt,wissen nur ihre "Roadcaptein"....đŸ€”Die RiesenschwĂ€rme quartierten sich hĂ€uslich ein und machten sich bei den schwĂ€bischen Bewohnern mit mörderischen Gepfeife und einer unfassbare GerĂ€uschevielfalt bemerkbar. Auch den millionenfachen von FlĂŒgelschlĂ€gen,die sich wie grosser,donnernder Wasserfall anhört, sind was ganz außergewöhnliches...

.Gottlob haben die lauten und perfekten Kunstflieger eine lange Schlaf und Ruhephase im nicht allzufernen Waldgebiet...😉 

Dieses Schauspiel zog natĂŒrlich jede Menge von Ornithologen und Fotografen an,um diese irre Masse an ein und der selbenen Vogelspezies zu beobachten und zu dokumentieren. 

Der Spass und die Freude glaube ich,kam bei keinem der Akteure zu kurz!😄

Ps: Mein MĂ€dchenname war ĂŒbrigens FINK!😂😉

Die unglaublichen Aufnahmen stellte mir ein toller,vielseitiger und sehr freundlicher Hobbyfotograf zur VerfĂŒgung.(...bis auf die drei Nahaufnahmen...)

Sein Name ist STEFAN JOACHIM und kommt von HAUSEN AM BUSSEN,also ganz in der NĂ€he...

Besucht mal seine Seite...

Er macht auch schöne Hundefotos!

Wer hÀtte Lust mal professionelle Fotos von unseren Hunden zuhaben? Oder mal ein Gruppenbild mit den TEAMWORKER ! Oder all unsere Mantrailer?WÀre doch mal toll? Was haltet ihr davon?Schreibt es mir.

 https//stefan-joachim.de

Nochmals ein dickes DANKESCHÖN fĂŒr die Bilder!đŸ€—


Trailen:Richtung FrĂŒĂŒĂŒhling und WĂ€rme...😉

Das Wetter spielte hervorragend mit und so stand einem interessanten Trailsonntag nichts im Wege.

Gesucht wurde in einem lichten Mischwald und einem brach liegenden Wiesengebiet das mit verholztem "GrĂŒndung" ehemals angepflanzt war.

Unsere Gruppe war heute recht gross und vielfĂ€ltig, vom lernfreudigen Welpen bis zum eigenwilligen Veteranen.😉😊

9 HundefĂŒhrer und 10 Vierbeiner arbeiteten heute je zwei total unterschiedliche Strecken ab.

Versteckpersonen und Fotografen: TRIXI und LEANDER (...Schöner Name,gell? 😉😊)

Bernd ,der Trainer, beaufsichtigte,korrigierte und erklÀrte, heute seine Teams alles alleine....

Dankbar nahm er die Hilfe von unseren beiden ALTEN HASEN Trixi und Jitka an .Beide haben jahrelange Erfahrung und ein gutes Auge fĂŒr die jeweilige Situation von Hund und FĂŒhrer...

Sie willigte nach einem GesprĂ€ch mit Bernd ein,von nun an, wenn es erforderlich ist,als Co-Trainer Bernd zu unterstĂŒtzen und zu entlasten!Herzliches Dankeschön!

Schön,dass wir an einem Strang ziehen,wenn es mal klemmt!😉😊 

Da ich immer noch sehr unbewegliche HÀnde habe,mir das Tippen unendlich schwer fÀllt,halte ich es heute mal mit dem Zitat:

Bilder sagen mehr als Worte!đŸ„°đŸ˜‰

Die Hunde arbeiteten gut und spĂŒrten auch in diesem doch recht unwegsamen GelĂ€nde und einen JĂ€gerstand auf dem das Opfer saß,ihre Versteckperson auf.FĂŒr einige Tiere war es das erste mal,wo sie so eine Aufgabe lösen mussten. 

DSCHANGO und PEE-WEE machten einen Abstecher um nach der lĂ€ufigen HĂŒndin zu suchen,die auch auf unserem Suchgebiet mit ihrem Besitzer die morgentliche Gassirunde absolvierten.Schnell besannen sich die zwei RĂŒden auf Brautschau sich wieder auf ihre eigentliche Aufgabe,und suchten mit tiefer Nase ihre Opfer....🧡💚

NEIN,es war nicht die Steppe in Afrika,wo sich unsere Hunde, wie Löwen durchs Dickicht kÀmpften..ALLESAMT ERFOLGREICH BEI DER SUCHE NACH DER AM BODEN KAUERNDE TRIXI.!


Neue Futterstellen fĂŒr unsere gefiederten Freunde auf dem Hundeplatz! 27.1.24🐩🐩

Über den Winter, solange der Aufenthalt wetterbedingt draussen sich auf weniger Zeit beschrĂ€nkt,wird halt drinnen gewerkelt...

Teilweise sehr gĂŒnstig ergattert,Alte neu renoviert oder Bernd hat sie komplett neu gebaut...Ich hab sie wetterfest angepinselt und anschließend auf unserem GelĂ€nde aufgehĂ€ngt oder angeschraubt...đŸ€©

Mit den verschiedensten Futtersorten haben wir uns erst vor Kurzem krÀftig eingedeckt. 

Sonderaktion beim GLOBUS in Laupheim. 😊😉


Trail in Oggelshausen! Kalt,aber erfolgreich

Das Sonntagswetter zeigte uns auch diese Woche die eiskalte Schulter mit -7 °,aber die Sonne versuchte ihr Bestes, den Himmel aufzuhellen,sodass wir ein wenig an die hoffentlich bald so ersehnten milderen FrĂŒhlingstemperaturen erahnen konnten.....

Bernd,unsere verlĂ€ssliche Jitka,der KĂ€lte resistente RenĂš und unsere Pferde- und Hundefrau Anja standen gestiefelt und gespornt pĂŒnktlich am verabredeten Standort.

Und zu aller Überraschung stießen Gerold und Trixi mit ihren Trailhunden noch zu unserer Gruppe. Da wir heute in kleiner Runde unterwegs waren,beschloss Bernd das ersten Suchduo,um 10 Uhr auf Strecke zu schicken. So reichte es unseren SpĂ€tendschlossenen allemal pĂŒnktlich da zu sein.Bernd hat sich tierisch gefreut,dass Familie Sund sich doch noch dazu entschieden hat, ihr warmes Bettchen gegen eiskalte Spurensuche zu tauschen...😉😃

Somit arbeiteten heute fĂŒnf Hunde je zwei Trails ab.

Bernd war heute das Opfer und Jitka ĂŒberzeugte einmal mehr ,mit ihren TrainerqualitĂ€ten.Sie strahlt Ruhe aus,kann die Hunde immer besser lesen und ihren Augen entgeht sowieso sogut wie nichts.😉

...Sie geht an ihre Aufgabe konzentriert ran und kann sich schon prima auf jeden unserer oft traumatisierten und daher schwierigen Auslandshunde einstellen...

TARA mit Jitka machten den Anfang mit einem "blinden Trail".Gekonnt,mit tiefer Nase,fĂŒhrte die Spanierin spurtreu ihre FĂŒhrerin ans Ziel.Auch beim zweitenmal Suchen,mit Bernd in einen Abstellraum

verbannt, die TĂŒre nur angeleht,hatte TARA nicht das geringste Problem das Opfer zu finden.

Da lies sich das Duo Gerold mit seinem NINO nicht lumpen.Auch sie zogen genau auf der gelegten Sput schnurstracks zum Opfer.Auch die TĂŒr von dem MĂŒlleimer-Raum,der auch bei Minusgraden nicht nach Blumen duftete,stellte kein Hindernis fĂŒr den kleinen Pinscher dar.

Rein...Sitz...Belohnung abkassiert...Fertig 😊

Trixi mit SAMMY maschierten beim ersten Trail zĂŒgig los,doch der Schelm SAMMY nahm eine AbkĂŒrzung, und so stand er schneller als von Bernd erwartet,schwanzwedelnd vor ihm.đŸ€—

Am nĂ€chsten Trail "saugte" sich SAMMY richtig fest,suchte konzentriert und lief ganz kurz an der TĂŒr vorbei um sofort umzudrehen und sich durch den kleinen TĂŒrspalt zu drĂŒcken.Freudig begrĂŒĂŸte er Bernd und kassierte das erarbeitete WurststĂŒckchen.Trixi hat sich zu einer tollen Mantrailerin entwickelt,die sich auch prima auf Fremdhunde einstellen kann.😘

DSCHANGO, RenĂšs grosser Liebling,suchte zuerst in die falsche Richtung...Doch nach kurzer Distanz brach der RĂŒde ab,maschierte direkt zum Ausgangspunkt zurĂŒck .BedĂ€chtig und ganz tief sah man die Nase den Geruch aufnehmen, um den Trail ohne weitere Irritationen erfolgreich zu beenden. DSCHANGO maschiert auch nicht mehr so im Geschirr hĂ€ngend, also weniger anstrengend und trittsicherer fĂŒr RenĂš,dem Ziel entgegen. Auch lĂ€sst sich der junge Hoverwart wenn er beim Suchen ist,nicht von der Umgebung ablenken oder gar aufhalten.Ein Riesenvorteil beim Trailen. Der Bursche ist erwachsen geworden. 😄😉

Den letzten Trail mit der fast geschlossenen TĂŒre waren fĂŒr das Team gar keine Schwierigkeit. Daumen hoch!👍

Die Anja mit ihrem Àngstlichen JACK rundete unseren Hundereigen heute ab...

JACK machte es DSCHANGO nach...Kurz falsche Strecke sondiert,selbststĂ€ndig abgebrochen und richtig korrigiert. ZĂŒgig gesucht,sicher und freudig zum Opfer maschiert und ohne Scheu begrĂŒĂŸt.

Die Lieblings-HĂ€ppchen werden stehts mit Begeisterung aufgefressen .😄

Der fĂŒr JACK schwere Trail kam zum Schluss...Bis jetzt geht er durch keine TĂŒr ohne Aufforderung,geschweige durch ein unbekannte TĂŒr, die nur einen Spalt geöffnet ist.Dahinter nur mĂŒffelige, unheimliche Dunkelheit...

Und was macht der RĂŒde,als er ohne Schwierigkeiten den Trail abgearbeitet hat und zu dieser ominösen TĂŒr kam?

Ohne das geringste Zögern,drĂ€ngte er sich durch den TĂŒrschlitz,rein in die sonst so sehr gemiedene Finsternis um Bernd stĂŒrmisch zu begrĂŒĂŸen. Anja war einen Augenblick sprachlos und dann unheimlich stolz auf den Hundes Tages. IHREN HELDEN JACK!❀

Bernd strahlte ĂŒbers ganze Gesicht!

Heute war ein guter Tag!

DSCHANGO zieht nicht mehr wie ein Jungbulle...

JACK hat wieder eine wichtige Stufe genommen ,um seine Angst und Unsicherheit in den Griff zu bekommen...

Zwei tolle ,aber total unterschiedliche Kerle mit einfĂŒhlsamen und fleißigen Leuten am anderen Ende der Leine!Bleibt eisern drann,so kommen konstant weitere Erziehungserfolge... Ihr macht das guuut!đŸ€—đŸ€©


đŸ„đŸ„– Selbstgebackenes đŸ„šđŸ„

Das Fraule von der AuslandshĂŒndin RETSINA brachte uns heute einen backfrischen und deftigen Weckenkranz mit.

Dieser war nicht nur bildschön und originell sondern auch Ă€usserst lecker 😋 

Herzlichen Dank dafĂŒr!

❄Winterimpressionen an der Riss! 21.1.24❄

Manche Menschen haben einfach den Blick fĂŒr bezaubernde und einmalige Kleinigkeiten in ihrer unmittelbaren Umgebung ...

Einfach beim Spazierengehen mit oder ohne Hunde....Ohne auf der Suche zu sein, auf ein lohnendes Motiv fĂŒr eine schönes Foto...

Solche Menschen sind zum Beispiel Isolde und ihre Schwester.

Schon jede Menge wunderschöne und außergewöhnliche Bilder haben wir von Isolde schon bewundern dĂŒrfen...So waren wir immer ein StĂŒck weit auf ihren Reisen,Urlaube und interessanten Wanderungen mit dabei.NatĂŒrlich stehts mit den zwei Jack-Russell TRIXI und MUFFIN an ihrer Seite!

Diesesmal sind es eisige und kalte Bilder,von und an der Riss!

Sie haben eine ganz besondere Schönheit und frostigen Charme!

Dankeschön fĂŒr diese "MĂ€rchenbilder" !

 

Der verschieden braune Vogel ist eine WASSERAMSEL.

Der wunderschöne tĂŒrkisblaue und rotbraune Raubvögelchen ist ein EISVOGEL...

Der Grosse ist ein weisser Reiher...😉😊..

Der Vogel mit grauen Gefieder und weiss/gelbem Bauch ist eine GEBIRGSSTELZE!..😉😊


💚 Nur die Harten kommen in den Garten... 7.Januar 2024 ❄

Unser erster diesjĂ€hriger Trail sollte uns zum Burrenwald fĂŒhren....

Aber das Wetter !

Knackig kalt!

Ekelige,eisige Graupelschauer....PUTINWETTER!đŸ„¶

Aber es wurde am frĂŒhen Morgen gemeinsam entschieden,jawohl wir ziehen tapfer in die " Winterhölle "

Die Eisenharten standen eingemummelt am Treffpunkt,bereit bei Minusgraden ihr Bestes zu geben.Die Hunde zeigten sich wettertechnisch vollkommen unbeeindruckt. Sie freuten sich sichtlich alle auf ihre Trailarbeit...

Bernd mit TARA und PEE-WEE 

Anja mit JACK

Karin mit DAIKI

RenÚ mit DSCHANGO 

Und ein neues Gesicht schnupperte heute bei uns rein...Franka mit zwei ihrer Hunde,die sich auch nicht von den Temperaturen abschrecken ließ.Der 4jĂ€hrige BILBO ,ein bildschöne ,großes RĂŒde aus der Nothilfe,fand bei ihr eine passende Heimat,trotz sehr schwierigem Charakter von dem Vierbeiner. Die Probleme von BILBO resultierten von unvorstellbarer BrutalitĂ€t und Perversionen ,die dieses Geschöpf erleiden musste...Nach einer Vermittlungsodysse hat er nicht nur ein liebevolles PlĂ€tzchen gefunden,sondern auch eine konsequente Erziehung zur Resozialisierung. Und da sind sie schon auf einem bemerkenswerten,guten Weg.Jetzt darf er auch noch viele Artgenossen kennen ,auf unserem sicher eingezĂ€unten Hundeplatz frei rennen und spielen. Aber das Beste ist fĂŒr BILBO die Trailerei.Das macht er mit Begeisterung,da kann er arbeiten wie er es richtig .BILBO sucht jetzt schon entspannter und freudiger,als wenn er keine geschundene missbrauchte Hundeseele wĂ€re...Er bekommt Lob,viiiiel Streicheleinheiten und auch noch zum Schluss Leckereien. Das ist fĂŒr ihn Neu und ganz was Tolles...BILBO hat schon kleine Mantrailerfahrung ,nach dem Umzug ins SchwĂ€bische haben sie auf Umwegen zu uns gefunden...😉

Er tat nix verlernt und schlug sich heute ganz prĂ€chtig. Das Team konnte sehr zufrieden mit der Leistung sein.Ein rundum guter Einstand!😊

Unsere restlichen Schneehasen maschierten,trotz wiedrigem Wetter erfolgreich ihre Trails bis zur Versteckperson,um die Belohnung einzukassieren.Minimale Umwege oder AbkĂŒrzungen können schon mal vorkommen, aber am Ende stand der Sucherfolg.😄

Von Franka durfte noch der Frischling mit 12 Wochen ausprobieren,was das KELPIE-NÄSCHEN schon her gab.Das Schockopralinchen,es ist ein quirliges MĂ€dchen,war mit Feuereifer am Start....Voller Überschwang wollte sie alles richtig machen.....Eine wunderbare,kluge HĂŒndin.DAIKI war voll mit Begeisterung und Zuneigung. đŸ„°

Dankeschön an die OPFER ,Bernd und Karin.

Es wurde am heutigen Sonntag bewiesen,wir sind keine Schönwettertrailer!😉

Leider war diesesmal Jitka nicht dabei,sie war mit einer Arbeitskollegin verabredet.

Marion kam auch nicht,so war heute nur ein Trainer dabei. 

DANKE AN ALLE, DIE GUT GELAUNT DA WAREN UND TOLLE SOLIDE SUCHARBEITEN ZEIGTEN!

Bea mit ENI besuchte uns ĂŒberraschend ,um nur einen frostigen Gassigang zu machen...

Trotzdem freute sich jeder ĂŒber die gelungene Überraschung, als dieses Duo unangemeldet auftauchte.đŸ„°