Hier stehen alle Neuigkeiten

Trailen im Wielandpark in Bc....18.11.2019

Bei schönem Wetter kann jeder.....😊4.11.19

....und noch ein kleiner Anfall von Arbeitseifer....2.11.2019😊

Heute sollte das neue,saumÀssig schwere und stabile Eisentor aus der Halle geschleift und in der Hofeinfahrt montiert werden.....

Hubert und Bernd waren da...UND KAREN!😊

Die Drei schleppten das frisch gestrichene Teil nach vorne und so konnte es gleich festgeschraubt werden....Es sieht klasse aus und es ist bombensicher fĂŒr unsere Hunde.😊

Das restliche Laub entsorgten wir vollens und ein neuer KÄRCHER Staubsauger ist auch eingezogen...😊

Ebenso elementierte Bernd alle ganz alten und angefaulten HĂŒrden und verarbeitete sie zu Brennholz.....Das ist ihre letzte nĂŒtzliche Aufgabe!😉


Viele HÀnde,schnelles Ende.......      1.11.2019

Heute wurde kurzerhand ein " Schaffertag" eingelegt.....

Laub rechen,wegschleppen und entsorgen....

Agilitygarage ausrĂ€umen,fegen,entrĂŒmpeln,massig riiiesige Spinnweben entfernen und alles wieder einrĂ€umen und verstauen.....Da kamen Sachen zum Vorschein! Mein lieber Scholli!😊

Klo geputzt....Unser Domizil angefangen zum raus saugen.....ABER DANN DER GAU!

UNGLAUBLICH!

Der vielgebrauchte Staubsauger gab den Geist auf!Bernd versuchte ihn noch wieder zu beleben,aber er gab keine Hoffnung mehr fĂŒr den Burschen....

Trotzdem wurde weiter gearbeitet...Das vermieste keinem die gute Laune😉

Bernd schraubte mit einem Dauergrinsen seine neuen AgilityhĂŒrden zusammen.

Funkelnigelnagelneue TurnierhĂŒrden!

12 StĂŒck!

....und neue Tunnelbags! MAGENTAFARBEN!😆

Bloss der riesige MĂŒllberg.... Mega Kartonagen von den HĂŒrden,toter Staubsauger,ausrangierte Matraze und sonstigen Abfall.đŸ€”

Alles muss weggefahren werden zum ordnungsgemĂ€ĂŸen Entsorgen...LÄSTIGE,BLÖDE ARBEIT!

Was soll ich sagen....Auf einmal bog Benny um die Ecke um den HĂ€nger auszuborgen.Er will morgen Baustellenabfall entsorgen gehen...

UND ER BOT UNS AN,DAS GANZE GERÜMPEL MITZUNEHMEN UND ES ZU ENTSORGEN!

Danke dir Lieblingsschwiegersohn!😉

Das ist einfach super,wie das heute gelaufen ist.....

"Eine Hand wĂ€scht die andere"😄

Es hat Spass gemacht.....

DANKE AN DIE EINSATZTRUPPE!💙


TRAILSONNTAG MIT GLOCKENGELÄUT...20.10.2019

Diesesmal haben wir uns zum Trailen unter die sonntĂ€glichen KirchgĂ€nger von Bad Buchau gemischt,um den interessanten Bezirk von den Schlossklinik zu erschnĂŒffeln und zu durchsuchen....Als Erstes hat sich KARLA mit HundefĂŒhrerin Uli ,diesmal auf einen lĂ€ngeren Trail gemacht,und ihre Aufgabe trotz verschiedenster Ablenkungen und auch wegen zahlreicher Hinweisen der sich draussen aufhaltenden Klinikpatienten (...schöner Hund....ooooh sĂŒsse Maus....daaaa gehts lang....)gut gemeistert.😊Dieses Duo konnte mit ihrer Leistung zufrieden sein!

Pezie und ihre AENNY,mittlerweile ein nicht mehr missend wollendes Paar in unserer Trailgruppe,das alle schÀtzen und ins Herz geschlossen haben,auf ihre Suchstrecke....Mit 2-3 kleinen Haken fand AENNY,

wie gewohnt das Opfer und die ersehnte Belohnung....😉

Zum besten Vierbeiner dieses Trailtages entpuppte sich TARA.Sie war mit ihrer Nase fast durchgehend am Boden und somit am spurtreuesten unterwegs.TARA arbeitet immer konzentrierter und lĂ€sst sich sehr wenig ablenken.Bernd und TARA wachsen immer besser zusammen.😊

Der nĂ€chste Kandidat war MURPHY.Dem " ausgehungertem" Burschen war genau wie seinem Frauchen Carina deutlich anzumerken,dass sie schon lĂ€nger bezw.zu wenig am Start waren.....Es hat hier zwar etwas lĂ€nger gedauert,bis zum Ziel,aber die Versteckperson Marion wĂŒrde ohne grössere Hilfestellung gefunden und freudig begrĂŒsst.😉MURPHY ist halt unsere liebenswerte Knutschkugel.đŸ€—Dem Kerl macht die Suche sehr viel Freude,doch fehlt ihm einfach noch mehr regelmĂ€ssige Praxis.....Carina,daaa heisst es drannbleiben!

WÀhrend die erste Gruppe auf ihren Trails rund um die Schlossklinik unterwegs waren,wurden GUINNESS und ARVI von Bernd direkt am SportgelÀnde auf die Suchstrecke geschickt.....GUINNESS,leider auch ein eher seltener Trailer,bedingt durch den Beruf seines Frauchens...

GUENNESS sucht gut und zĂŒgig,aber sobald er sein Opfer sieht,umkreist er es minutenlang....Meidet den direkten Kontakt zur Versteckperson.Erst nach einer Weile nĂ€hert er sich sehr vorsichtig und holt dann auch schwanzwedelnd seine Belohnung ab...Wir sind denn noch zuversichtlich,dass wir dieses Problem auch gemeinsam lösen werden....😊

Anschliessend kam ARVI ,der Jungspund und kleinste Trailer an die Reihe....ARVI lĂ€sst sich ,durch seine angeborene "Meganeugierde" ,noch schnell ablenken,ist aber mit Feuereifer bei der Sache....Der Minispanier findet noch alles interessant und beschĂŒffelungs wĂŒrdig...😉Aber am Ende erreicht er sein Opfer zielsicher.....Carina und ARVI sind auf einem guten Weg ein prima Trailteam zu werden.Weiter so ihr Zwei....

Nachdem wir das Versteck ausgetauscht hatten,ging die zweite Gruppe an die Arbeit

Als erste nahm die erfahrene LOONY mit Uli am Leinenende ihre Arbeit auf.....Gewohnt sicher und zielstrebig schnĂŒffelte sie bis zum Opfer und erfĂŒllte ihre Aufgabe zufriedenstellend.

Marions TINO durfte als nÀchstes ran,und zeigen was er alles schon gelernt hat...Der Landseer zog prÀchtig los und fand trotz kurzen Unterbrechungen und kleineren Umwegen,die eindeutig Frauchen geschuldet waren,zuverlÀssig Sandra,sein Opfer.Marion kann einfach ihrem Hund nicht das so sehr gebrauchte Vertauen schenken,ist dann öfter unkonzentriert und mit dem Kopf einfach nicht nur bei ihrem TINO.. .Dadurch verunsichert sie leider ihren doch gut arbeitenden Suchhund....Das muss sich schnell Àndern,um dem Hund die geliebte Trailarbeit nicht zu vermiesen....

Dass regelmĂ€ssiges Training Ă€usserst wichtig ist,wĂŒrde Carina auf ihrem zweiten Trail,diesmal mit PEPINO,klar.Zum Einen war PEPINO motiviert und konzentriert bei der Sache,zum Anderen sah man auch am anderen Ende der Leine,dass die Anerkennung nach dem ersten Trail schon zarte FrĂŒchte getragen hatten....Das Team passt!

Es folgte Pezie mit ihrem brauner " Überflieger" LUKE!Was soll ich ĂŒber dieses junge Kraftpaket sagen?

Er kam...

Sah...

Suchte...

Und fand!

PUNKT!😀

Letzter auf den Trail ging unser FrĂŒchtchen PEE-WEE,der Parson Russell von Bernd.

Ganz der sture Terrier Geselle.....Heute hatte PEE-WEE mal wieder seine ganz eigene Vorstellung von der Sucherei....Sehr aufmerksam und fleissig beginnend,zwischenzeitich eigene," private" Wege gehend,danach in aller Ruhe und ohne Probleme zurĂŒck auf den Trail und erfolgreich weiter zu suchen....

Der arme Bernd lĂ€uft meist das Doppelte,wie alle anderen.....Das RĂŒdchen kann auch wirklich spurtreu zu dem Opfer maschieren und freudig seine Belohnung einfordern! WENN ER WILL!😉😣😜

Wie immer,fand die " Manöverkritik" immer auf dem RĂŒckweg des jeweiligen Trails statt,und traff auf offene Ohren ....😊


EIN TRAUMWOCHENENDE! 12/13.Okt. 2019

Dieses Wochenende ĂŒbertraf wirklich alles.

Im Vorfeld war es ein Wechselbad der GefĂŒhle.....Die ganze Woche machte mir das Wetter extreme Sorgenfalten....Fieser Regen,Nebel,tiefhĂ€ngende,graue Wolken und unangenehme,kĂŒhle Temperaturen.....Und jeden Tag eine anderer Langzeitwettervorhersage....Wenn es nur nicht in gemeinen Dauerregen hinauslĂ€uft,das war meine grösste Angst.

Das nÀchste Problem folgte auf dem Fusse.. . 

Unser Agilityseminar ist immer ruck-zuck voll,so auch diesesmal.Aber es folgte durch eine TerminĂŒberschneidung eine Absage.Leider!Dann erkrankte der Hund von Sophie,unser quirliger OREO.Und zu guter Letzt,kĂ€nzelte ein langjĂ€hriger Hundefreunde seine Teilnahme,weil seine Knie massiv streikten.....Unsere Karin erfuhr ganz kurzfristig von einem Pflichttermin an ihrer Arbeitsstelle,den sie unbedingt einhalten musste,so konnte sie nur einen Tag teilnehmen......Ebenso unser geschĂ€tzter AGILITY- Kollege Eric.Doch was soll ich sagen,wir konnten die " Löcher" mit vereinten KrĂ€ften fast alle wieder stopfen..... 😉Dankeschön an die guten Geister die dabei mitgeholfen haben.....😊

Am Freitag Nachmittag lief die " Operation Herbstseminar 2019" an...Unser Auto war bis auf den letzten Quadratzentimeter ausgelastet mit Hunden,EinkĂ€ufen,Töpfen, TĂŒten und Klamotten.....😁Ab auf den Hundeplatz,denn da wartet schon Simon und Jitka,die uns bei den letzten Vorbereitungen Bernd und mir zur Hand gingen....

Nach getaner Arbeit saßen wir Abends im Kerzenschein zusammen und freuten und auf die kommenden zwei Tage...Bei gutem Wetter! Jaaa,schon Freitags schien die Sonne,der lĂ€stige Regen war abgestellt und ein schöner,blauer Himmel spannte sich ĂŒber unseren Hundeplatz.Um es gleich vorweg zunehmen:

DAS WETTER PRÄSENTIERTE SICH IN SEINER GANZEN,POSITIVER HERBSTLICHER PRACHT!

DER PETRUS IST EIN " TEAMWORKER"😄

Samstagmorgen:

Die MĂ€nner hatten schon Kaffee gemacht,die Tische trocken gewischt,die Polsterauflagen auf die StĂŒhle gelegt und die Hunde hatten auch schon ihr FrĂŒhstĂŒck und Gassigang,bis ich dann glĂŒcklich um kurz nach 7Uhr ,gestriegelt und mit gewaschenen Hals auch auf der Matte stand....😉Kurz darauf fuhr unser guter Geist Cordula auf den Hof und brachte knusprig frische Brezeln und Wecken mit....Jetzt war ich gefordert.Schnell Butter schmieren und die Wecken krĂ€ftig belegen....Dann gehört die KĂŒche Cordula.Bei jedem Seminar bin ich der Koch und Cordula macht den kompletten Rest.Liebe Cordula,ich danke dir herzlichst fĂŒr deinen unermĂŒtlichen Einsatz fĂŒr unsere Truppe.Wenn man dich braucht,stehst du immer deinen TEAMWORKERN,mit Hilfsbereitschaft,gutem Rat und vollen Taschen mit Leckereien verlĂ€sslich zur Seite. WIR WISSEN DAS ZU SCHÄTZEN!DANKESCHÖN! 

Ebenso bedanke ich mich ,bei den verlĂ€sslichen Kuchenspendern fĂŒr dieses Seminar....

ISOLDE

JITKA

KARIN

TRIXI und 

CORDULA

Gehofft haben wir es ja.....

Alle Liebhaber der herbstlichen SpezalitĂ€ten spekulierten auf den absolut grandiosen,typisch SchwĂ€bischen Zwiebelkuchen , (....mit Hefeteig,KĂŒmmel und Speck)von Isoldes Mann.

Schon vergangenes Jahr hat er uns mit frischem,warmen ZwiebelwĂ€s ĂŒberrascht.....

Und so kam es dann auch....

PĂŒnktlich zur Mittagszeit stand die duftende Köstlichkeit in Oggelshausen bei uns auf dem Tisch...Plus weisser und roter Federweisser.

SOWAS VON LEEEECKER WAR ES!In Windeseile waren die zwei grossen Bleche weggeputzt....

Ein dickes Lob an Martin und đŸ‘đŸ€—đŸ˜€đŸ’™! 

Alle,auch der Seminarleiter,standen gestiefelt und gespornt am Samstag frĂŒh um kurz nach 8 Uhr auf dem Hundeplatz .Alle motiviert,alle ausgeschlafen und alle zu Höchstleistungen bereit....😉

Die Spiele konnten beginnen.....Wie jedesmal gab es zwei Gruppen und es waren alle drei Grössenkathegorien vertreten....Nach kurzem FrĂŒhstĂŒck mit dampfendem Kaffee,Butterbrezeln und Belegten ging es zur Sache.....Roman hatte die Leistungsschraube deutlich angezogen und wurde  nicht enttĂ€uscht....Seine Probanden hatten fleissig geĂŒbt und sich weiterentwickelt...Die regelmĂ€ssigen Seminare tragen FrĂŒchte...Die Laune war bestens...😊Es folgte Anerkennung,Lob und weitere Motivation von Roman...Aber jetzt ausruhen auf dem Gelernten?

Das geht ja gar nicht!

In unseren Hunden UND FĂŒhrer steckt noch soviel mehr Potenzial...😆.Das muss rausgeholt....rausgekitzelt werden,um schneller und noch sicherer zu werden....

Um weniger viel rennen zu mĂŒssen.Besonders wichtig fĂŒr unsere Veteranen mit Knie- oder Rennproblematik...

Den Hund noch genauer lesen zu könen,um ihn perfekt zu schicken,fĂŒhren, leiten oder noch einen Tacken mehr  motivieren zu können.....Roman trieb jeden, mit Zuckerbrot und Peitsche, zu seiner persönlichen Leistungsgrenze...Und so hatte jeder am Ende seiner zu laufenden Sequenz einen kleinen aber wichtigen Erfolg...Wenn es beim ersten mal nicht klappte,klappte es beim Dritten mal....Er gab nicht nach! Mit bemerkenswerter Geduld und EinfĂŒhlungsvermögen erklĂ€rte Roman jede Kleinigkeit und zeigte die Fehler auf,bis sie ein jeder selber sah und verstand, warum es sooooo nicht funktioniert konnte.. Es wurden Lösungen gefunden und neue Möglichkeiten ausprobiert...Viel Neues erarbeitet und auch die Teams mental gestĂ€rkt und motiviert...Mit jedem Teilnehmer wurde individuell gearbeitet,auf die Konstitution von HundefĂŒhrer und Vierbeiner geachtet und das Training genau auf dessen Möglichkeiten zugeschnitten.....😊

Gegen 13Uhr trabten alle hoch zufrieden mit ihren Hunden vom Platz.....

Essen fassen....diskutieren...lachen...verschnaufen...neue Kraft tanken und sich gegenseitig auf die Schippe nehmen .😀

"Sauguade Stimmung noch sauguadem Vormittag!" 😉

Es gab deftigen Hirteneintopf mit magerem Fleisch,scharfer Salami,gerauchtem Bauch und viel GemĂŒse und fĂŒr die Vegetarier Ravioli gefĂŒllt mit Spinat an Ricotta- Tomatensoße,KĂŒrbis,WalnĂŒssen und KrĂ€utern.😘

NatĂŒrlich wurde anschliessend ,mit vollgefuttertem BĂ€uchchen ,eine Verdauungs-Gassirunde mit den Vierbeinern gedreht, bevor es mit der " Rennerei" weiterging😅😄....

Ich hab mich sehr gefreut,dass es allen gut geschmeckt hat und ich viel Lob kassieren durfte.. .😊

Der Tag verging wie im Fluge,ein Wimperschlag und der Nachmittag war gelaufen...schon war es Abend und alle Teilnehmer waren auf dem Weg Nachhause,Hotel oder Wohnwagen.Ich auch....🐑🐑🐑🐑

Der Sonntag konnte kommen....

Der Sonntag prÀsentierte sich noch schöner...milder....sonniger,ach was einfach PERFEKT!

Unsere Seminarler legten mit neuer Kraft und erstaunlich wenig Hilfsmitteln(...die Salben,Bandagen und Pillen kamen wenig zum Einsatz..😉)fĂŒr den 2. Tag los....Roman,der TĂŒftler,hat sich wieder was besonderes einfallen lassen....Der Parcour bot ne Menge Möglichkeiten,egal ob AnfĂ€nger oder A3ler....Diese Nuss gab es im Laufe des Tages zu knacken.....

Die Stunden verflogen im Zeitraffer Tempo.....Heute floss der Schweiß,die Anforderungen waren hoch,aber bekanntlich wird erst am Schluss abgerechnet....😄

Die Teams gaben wirklich alles,alles was die Beine,Stimme und Konzentration hergaben.Und jeder,wirklich jeder war am Ende des Seminars sehr zufrieden und voll mit neuem Imput fĂŒr die folgenden Trainingswochen....😉

Meine Meinung:Es war wieder ringsherum ein gelungenes Event mit sehr lieben Menschen, sympathischen und pflegeleichten Teilnehmern und einem tollen Seminarleiter den wir als Freund betrachten!😊

Allen Helfern,Spendern und Gönnern nochmals ein von Herzen kommendes Dankeschön!

Ein besonderes DANKESCHÖN geht an Sophie,bezw. an die Firma BUNZ Hundenahrung,die uns immer unterstĂŒtzt und sponsert đŸ€—

Unser geschĂ€tzter Seminarleiter ROMAN BRÄNDLI mit seiner bezaubernden Partnerin MILENA POLINELLI💗

 


Besondere Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.....


Trailsonntag 29.09.2019

Eine kleine aber feine Trailguppe hat sich am Sonntag Morgen zu angenehmen Zeiten am Burrenwald getroffen. Los ging es um 9.30 Uhr bei schönstem Herbstwetter.

Der erste Trail hatte die Schwierigkeit, dass das Opfer wegrannte. Alle Hunde ließen sich davon wenig beeindrucken und blieben ihrer Spur treu,um normal weiterzusuchen, außer Oreo der riechend Sophie richtung Opfer "trieb" . Sehr gut gemacht kleiner Keks.😉

Die zweite Übung war eine Differenzierung.

Hier hatten fast alle mit Problemen zu kĂ€mpfen. Diese Übung ist schwer und muss öfters trainiert bezw. wiederholt werden...Einzig Streberle Phoebe machte es perfekt und setzte sich nach dem Finden des Opfers sofort daneben.

Zum Abschluss legten wir noch einen "normalen" Trail in dem sich das Opfer im Wald versteckte.

Diese Übung haben alle routiniert und gut gemacht. Hier konnten alle zeigen, was sie schon fĂŒr gute und zuverlĂ€ssige Trailhunde sind.😊....So wurde mit einem Erfolgstrail dieser herrliche Sonntagvormittag abgeschlossen!

 

Es war ein schöner Trailtag mit perfektem Wetter und guten Hunden.


DER HERBST IST DA!


MUFFIN UND TRIXI AUF SUCHE.....

Isolde und ihr MÀnne fröhnen, wenn sie mal nicht auf dem Hundeplatz sind,einem ganz speziellem Hobby.

Dem GEO - CACHING.

NatĂŒrlich an vorderster Front dabei: MUFFIN und seine Mama TRIXI.. .😉

Dieses mal fĂŒhrte die digitale Schatzsuche ins AllgĂ€u ,genauer gesagt nach Isny.Es macht einen Heidenspass ,besonders den Hunden,sich auf dieser unblutigen Jagd zu begeben,und wie in diesem Fall erfolgreich zu sein.....😊

Der Tipp zu dieser Tour stammt von unserem Freund Eric Landes,der diesen Denk und Such Sport schon lange betreibt. Eric ,stehts mit seinem treuen Begleiter GIZMO unterwegs,fahndet natĂŒrlich in viiiel anspruchsvollerem Level nach den versteckten Objekten .....

DANKE FÜR DEN TIPP.

Es war ein schönes und interessantes SUCH - EVENT.😉

Die Vierbeiner waren mĂŒde,die Zweibeiner zufrieden und Bewegung an der frischen Luft fördert das Wohlbefinden....😉


Moti auf BĂ€renjagd: durch’s BĂ€rgunttal zur BĂ€rgunthĂŒtte! Sep.2019

Zum Abschluss des Bergsommers zog es Moti mit Anhang ins Kleinwalsertal zu einer kleinen aber feinen Wanderung. Von Baad aus wurde vom Wanderparkplatz die Breitach, die hier ihren Ursprung hat und an ihr entlang fĂŒhrt ein Forstweg angenehm angsteigend durch den Wald. Nebendran schlĂ€ngelt sich die glasklare Breitach ĂŒber Felsen und BaumstĂ€mme uns entgegen. Das PlĂ€tschern und Gluckern ist sehr angenehm und erinnert daran, wie ruhig es hier sonst doch ist. Immer weiter taleinwĂ€rts entscheiden wir uns bei der ersten Wegtafel fĂŒr den direkteren Weg zur Alpe und sparen uns den Panoramaweg fĂŒr den RĂŒckweg. Erst links, dann rechts verlĂ€uft nun der Berguntbach, der spĂ€ter in die Breitach mĂŒndet. Moti ist mittlerweile ein wackerer BrĂŒckenĂŒberquerer geworden und hakt schon gar nicht mehr nach, ob wir wirklich unbedingt drĂŒber mĂŒssen. Es gibt auch keine Versuche mehr, BrĂŒcken zu umgehen. Der Widderstein wird mit jedem Schritt noch grĂ¶ĂŸer, bis unser Blick von lustigen Weggesellen abgelenkt wird: Ein paar lustige Ziegen scharren auf ihrer Wiese umher und eine kĂ€mpft ganz geduldig mit einem Ast.

Kurz darauf treffen wir auf der BĂ€rgunthĂŒtte ein, bei deren Beschreibung schon von der humorvollen Wirtin erzĂ€hlt wird, die seit 1989 die HĂŒtte betreibt. Bald schon lĂ€uft sie „Die Wiener sind da!“-brĂŒllend aus dem Haus und balanciert nĂ€ckisch grinsend eine Portion Wienerle auf einem Teller. Da kann man sich ja nur wohlfĂŒhlen. Die HĂŒtte ist recht gut besucht, immer wieder kommen Menschen von „unten“ und „oben“ (Widderstein) hinzu. Wir nehmen uns diesmal viel Zeit, genießen einen Auszug aus der großen Auswahl an Speisen und GetrĂ€nken. Selbst eine vegane Erbsensuppe gab es und wurde direkt getestet. Auf der HĂŒtte werden viele Milchprodukte hergestellt, warm gekocht und auf fleißig gebacken. Die Suppe: HerzenswĂ€rmer vor dem Abstieg.

ZurĂŒck ging es dann ĂŒber den Panoramaweg: Noch einmal ĂŒber dem BĂ€rguntbach und dann, angenehm geschlĂ€ngelt, immer weiter gen Tal. Ende September sind die Weiden schon gerĂ€umt aber man kann an der Beanspruchung der Wiesen erkennen, dass hier kĂŒrzlich noch Rinder gelebt haben. Bald eröffnet sich links der Blick auf die Alpe Widderstein, die wir direkt fĂŒr nĂ€chstes Mal auf unsere Liste gesetzt haben, wenn wir diesen Weg streifen sollten. Immer wieder geben die Tannen wunderbare Aussichten frei und wir laufen gemĂŒtlich in Richtung Tal. Eine angenehme, kurze Runde, mit einfachem GelĂ€uf, die bei jedem Wetter gelaufen werden kann.

 


🏕SCHNÄPPCHEN đŸ’¶

Das GlĂŒck und ein unheimlich netter VerkĂ€ufer bei EBAY Kleinanzeigen hat uns eine riesige Freude gemacht!

Ein neuwertiges Vorzelt,genau wir wir uns das gewĂŒnscht haben,

gehört jetzt uns!😀

Der ganze Kauf,Preissverhandlung und Versand dauerte gerade mal 4 Tage und es wurde von UPS sogar pĂŒnktlichst geliefert...

Der Preis?😉

MIT VERSAND 100.-!

SO SCHÖN UND GROSS!

UND BERND KANN ES ALLEINE AUFBAUEN,WENN MAL KEINE HELFENDE HAND IN DER NÄHE IST...👌

Da können auch unsere Schlachtenbummler bequem drinne schlafen.....😉😊


Agilityturnier in Ravensburg 14/15. Sep.2019

Beim Verein fĂŒr deutsche SchĂ€ferhunde in Ravensburg ist unser nĂ€chstes Turnier.Diesesmal fahren wir ohne Wohnwagen,so dass wir jeden Abend wieder auf dem heimatlichen Platz sind....Das Wetter war der der Hammer.Zwei wunderschöne milde Herbsttage waren schon mal ein willkommenes Plus! 

Die Richterin an beiden Tagen: Tanja Völker mit ihren Parcoure,die nicht jedem liegen oder jeder mag....😉

Das sah man auch deutlich an den Ergebnislisten....

Extrem wenig Nuller,oder Starter welche ĂŒberhaupt mit Wertung ins Ziel kamen...  

Die Organisation lief reibungslos,bis auf die Ă€usserst nervige Lautsprecheranlage die ,die Stimme des Sprechers dermaßen " verhallen" ließ,als wolle er gleich einen 80iger Jahre Schlager trĂ€llern.....😆😜

So alla Rex Gildo....

HOSSA! HOSSA!

Es gab schöne Gassiwege im Schatten,Badegelegenheiten fĂŒr unsere Hunde,aber leider keine MĂŒlleimer fĂŒr die vollen KottĂŒten auf den Spaziergangstrecken.....Bisserl schade😉

 

Die Speisekarte hörte sich gut an....

Am frĂŒhen Morgen standen schon belegte Wecken,Butterbrezeln und dampfender Kaffee bereit....

So ab 11 Uhr gab es prima Hausmannskost zu annehmbaren Preisen.Einen abwechlungsreichen Salatteller mit frisch gemachten Salaten,wo ich den Kartoffelsalat besonders loben muss.Ur- SchwÀbisch und sowas von lecker!

Einen deftigen Bauerntopf mit reichlich Hackfleich und Creme Fraiche, als Alternative ,einen vegetarischen ,sehr gelobten Ratatoulleeintopf mit gegrillten Kartöffelchen,alles vor Ort frisch gekocht! 

Herrlich lecker und fĂŒr diese Jahreszeit genau passend....

Riesenlob an die KĂŒchencrew!

Aber die OG setzte noch einen drauf in punkto Verwöhnverpflegung....

Karl-Heinz Preuss mit seinem " Schlaraffenlandmobil" trafen wir hier wieder...

Es gab selbstgemachtes Softeis......

Bananenschiffchen mit Eierlikör....

SchokofrĂŒchtespieße....

Eiskaffee.....

Ach was,ihr könnt es ja auf den Bildern ablesen,und traurig sein,weil ihr nicht hier ward.....

UND originelle Hundespielis gehörten auch zum " Eismann"😉

Es war die VerfĂŒhrung pur......Und sooo himmlisch gut!😊😉

 

Ach ja,Agility gelaufen sind wir auch noch....

Die TEAMIS waren schon erfolgreicher,aber es gab auch schon dunklere Tage......               

               😊A- LAUF                   😊 JUMPING

*Bernd   PEE-WEE    Dis                  5.Rang 1 Fehler 

                                  ...Die schnellste Zeit! 

*Karin   EASY       Dis                   4.Platz V5

*Anja    MOTI       3. Rang V5            7. 1F 1 Vw

*Bernd   QUINTI     7.Platz 2Vw 1 F.    20.Platz 2 VW 2 F

    ....immer noch 4.65m/sec. trotz Verweigerungen die viel Zeit kosten.....Es waren 45 Starter!

*Bernd   TARA       2.Platz              4.Rang 2 Vw

Um 17.30 war Siegerehrung,fĂŒr die Erfolgreichen in den A- LĂ€ufen,gab es schöne mit Pfötchen bestickte HandtĂŒcher in allen erdenklichen Farben.FĂŒr eine Platzierung im Jumping wurde man mit einem bestickteen Waschlappen belohnt.😊PRAKTISCH,HÜBSCH UND GERNE GENOM... OH,GEWONNEN!😊

Der Sonntag begann wie der Samstag.....Problemlose Anfahrt mit etwas Herbstnebel.Und dann den ganzen Tag Sonnenschein vom Feinsten....

Die selbe Richterin...😊

Der selbe vermaledeite Parcour....😉 

Die selben nervigen Lautsprecher....🔇

Der selbe beliebte " Eisdealer" war auch wieder in den Startlöchern...🍹

Die selben freundlichen Gesichter der Helfer von der OG Ravensburg.....😊

 

Der Blick auf den heutige Menueplan, war auch wieder sehr zufrieden stellen...

STEAK...WÜRSTLE....MAULTASCHEN....SALAT...BELEGTE und BUTTERBREZELN!

Die Zelte standen ja noch von gestern,so konnte man sich gleich dem FrĂŒhstĂŒck widmen.Ein kleiner Spaziergang anschließend mit den Vierbeinern und schon ging es los...

Heute verstĂ€rkte Isolde mit unser aller Liebling MUFFIN die Runde.Und noch eine Änderung gab es am heutigen Tag.

Anja versuchte heute ihr GlĂŒck mit TARA.Die Zwei haben schon ein paarmal zusammen trainiert und Anja hat wohlgeformte,junge und gesunde Beine...đŸ€ŁBin gespannt ,wie die Kommunikation unter Turnierbedingungen bei diesem " branntneuen" Duo klappt....😉

Der A-LAUF:

Anja und TARA  A1 midi  1Vw.+1F    Rang 3 ....na Bitte!

Anja mit MOTI  A1 midi   V0          Rang 4  ...Zeitfehler

Isolde + MUFFIN  A1 small  1F.+1 Vw.  Rang 2  ...Slalom

Bernd und PEE-WEE  A3 small           Dis 😱 BEEEERND!

Karin mit EASY     A3 midi 1Vw.        Rang 5

 

Bei MUFFIN,MOTI und TARA sitzt der Slalom einfach noch nicht fest in ihren kleinen Köpfchen drinne....Wenn der S- Eingang auch noch schwierig ist,sind leider die Verweigerungen und Fehler vorprogrammiert...Und das NervenkostĂŒm des HundefĂŒhrers muss die schwierige EinfĂ€dlerei oder das erneute Ansetzen erst stand halten....Und es soll ja teuflisch schnell gehen....

Anja hat es heute bei TARA mit einer beneidenswerten Ruhe erfolgreich praktiziert....Auch Isolde kriegt das bei ihrem Terrier gut hin....

Respekt!

Bei beiden HundefĂŒhrerinen ist es der erste Agihund und dafĂŒr machen es unsere AnfĂ€ngerinen wirklich gut!

Es fehlt noch ein wenig die "gesunde" Routine...

Wie die Erfahrung zeigt: Alles braucht seine Zeit,Übung und immer auch ein QuĂ€ntchen GlĂŒck...🍀

Auch ein " neues" ,zusammen gewĂŒrfeltes Team...

Da fehlt es nur noch am gemeinsamen Training.Können tun beide theoretisch alles....

Heute war das Motto bei den Beiden:

VENI

VIDI

VIOLINIđŸŽ»

đŸ€ŁĂŒbersetzt: KAM....SAH....UND VERGEIGTE!😁😎

Bernd mit QUINTI  A1 Large             Dis.

Der Jumping:

Anja mit TARA       6. Rang mit Fehler

Anja mit MOTI       Dis

Isolde mit MUFFIN   Dis

Bernd mit PEE-WEE  3.Rang 1 Vw

Karin mit EASY      Dis

Bernd mit QUINTI   23.Rang      2 Vw (47 Hunde)

Und jetzt einen dicken Bussi,Knuddler und RIESENGLÜCKWUNSCH von mir persönlich an Uli mit ihrem TAMME!

Sie gewann das Spiel im A0 Large und ist jetzt auch Besitzerin eines bestickten Handtuches!!😃

(Dem GlĂŒck,dem kleinen Scheisser, ist das prĂ€chtigst gelungen!Gell!Ich freu mich so,dass deine Beinchen das durchgehalten haben! Bin stolz auf euch beide!💚)

Es war ein schönes Turnier mit viel Spass und bester Laune....

Sehr gerne nÀchstes mal wieder....

Mein Schlusswort:

Vielleicht reicht auch das Geld,das an dem Turnier hĂ€ngen geblieben ist ,fĂŒr eine neue Lautsprecheranlage....🔊😉

Noch was:

Haltet euch bloss die Köchin🎖 und die Lady des Kartoffelsalates warm....🎖

SchnappschĂŒsse rund um unser Turnier-Camp und Impressionen von den nicht immer so wunderbaren Strecken zum Gassi gehen ,wie bei dem Ravensburger Turnier.....Wie im Kurzurlaub😎


Der Herbst klopft farbenfroh und  mit Sonne an die TĂŒr....10.Sep.2019

Heute ist ein wunderschöner Tag.

Ein mildes LĂŒftchen weht,die Sonne scheint und mein GĂ€rtchen leuchtet in krĂ€ftigem Orange und dunklem olivgrĂŒn.....

Es ist ruhiger und leiser geworden....Keine fleißigen Elternpaare mehr, die unermĂŒdlich ihre piepsende Brut fĂŒttern...Drei Gelege haben unsere DauergĂ€ste gross gezogen....Bei uns wohnen Spatzen,RotschwĂ€nzchen und Bachstelzen.Diese drei Nester können wir beobachten und uns daran erfreuen.... 

PĂŒnktlich.

Jedes Jahr!

Auch die herbstlichen GenĂŒsse kommen nicht zu kurz...

KĂŒrbise in jeglicher Form und Farbe,ob zur Deco oder fĂŒr den Kochkopf liegen schon bereit....

Ich freu mich schon auf die feinen SĂŒppchen,Eintöpfe und die deftigen schwĂ€bischen SpezialitĂ€ten....

ZWIEBELKUCHEN😊

SAUERKRAUT MIT KESSELFLEISCH😚

SCHUPFNUDELN😁

ZWETSCHGADATSCHIđŸ€—

APFELWÄS😗

KARTOFFEL,SCHNITZ ONE SPATZA😄

LINSEN,SPÄTZLA ONE SAITENWÜRSTLE😀

SAURE BOHNA😄😚

SAURE KUTTLA😉

.....so,nun lass ich aber nach mit der AufzĂ€hlerei,denn jetzt hab ich HUNGER!😀


TRAILEN in Laupheim 1.Sep.2019

Bericht und "HĂ€uptling" Robbe Bischof.

WĂ€hrend einige der TEAMIS beim Turnier in Illmensee sportelten,trafen sich Andere zum Trailen.Als Treffpunkt hatten wir diesmal die Gegend rund um das Laupheimer Parkbad und das Planetarium ausgesucht.Da das uns unbekannte GelĂ€nde bereits am Vortag vom Trainer erkundet und die möglichen Verstecke ausgesucht wurden,konnten wir pĂŒnktlich um 8.30 die erste Person in ihrem Versteck platzieren und das erste Team auf die Suche schicken....Auch dieses mal kreuzten SpaziergĂ€nger,BadegĂ€ste mit Bollerwagen,Fahrradfahrer und eine stattliche Anzahl von fremden Hunden unseren Weg.Als besondere Herausforderung steuerte die erste Suchstrecke direkt auf ein Gehege mit lebhaften Ziegen zu,was beim einen oder anderen Vierbeiner fĂŒr etwas Ablenkung sorgte.

Die Suche aber nach kurzer Verwunderung ĂŒber die seltsam riechenden Tieren,erfolgreich fortgesetzt wurde.Nur unseren 4 Leckerlie gesteuerten Labbies und Doddles waren die meckernden Tiere völlig egal....😉

Ziegen nicht gleich VERSTECKPERSON,also auch keine Belohnung....sofort auf zum Opfer.....Wienerle abholen schien hier die Devise...

Der zweite Trail fĂŒhrte die Teams entlang der Strasse,direkt zu den Sternen.Anders wie die drei heiligen Könige orientierten sich unsere Hunde aber nicht an den Sternen,sondern vertrauten ihren grossartigen Nasen,die sie sicher zur Versteckperson fĂŒhrten.Das es auch ein kurzer ,vermeintlich einfacher Trail in sich haben kann,wurde beim Dritten bewiesen.....

Trotz relativ gerader Strecke mit kleinen Azweigungen,war es die grosse offene Kreuzung und der Wind,die die Sache ein bisschen knifflig gemacht hat.Hier konnten die HundefĂŒhrer ihre Tiere schön arbeiten lassen....Ein besonderes Schmankerl wurde zum Abschluss mit allen Vierbeinern noch die TĂŒranzeige geĂŒbt.Das Besondere hier war,dass die TĂŒr nicht unmittelbar als solche erkannt werden konnte....Diese Aufgabe wurde von jedem der Hunde nahezu perfekt gelöst.

An der Kreuzung in den richtigen Weg abbiegen.....Hauseingang absuchen....weiter....HĂŒtte finden.....Weg an der HĂŒtte untersuchen und dann den Eingang erkennen....

Zusammengefasst,ein sehr produktives Trailtraining mit fleissigen und konzentrierten Mensch/ Hunde- Teams.Das Wetter blieb den ganzen Vormittag trocken bei sehr angenehmen Temperaturen.....

Heute arbeiteten neun Hunde,zwei Versteckpersonen und sieben HundefĂŒhrer.😉

 


2 Tage Turnier bei der OG-SV-Illmensee 31.Aug. und 1.Sep

Auf dieses Turnier freuten wir uns besonders....

Viele liebe "Hundemenschen" sind in dieser sympatischen OG,in der Schutzdienst und Agility parallel bestens miteinander funktionieren.Der Vorstand Michael Probst, samt Frau, fĂŒhren ihre Riesenschnautzer und Dt..SchĂ€ferhund erfolgreich im IPO.Beide halfen den Agileuten beim Ausrichten ihres Events!Michael war immer freundlich,sehr hilfsbereit und stets zur Stelle,auch als es ein kleines Problem mit dem Strom gab.Ein gestandenes Mannsbild mit klasse Frisur!👍

Freut mich,dass ich Micha und Jenny kennengelernt habe....

 

Eric Landes,noch besser bekannt ,als Boss von GIZMO,hatte seine grosse "Feuertaufe"...Als frisch gewĂ€hlter Sportbeauftragter im Bereich Agility,stemmte unser Lieblingsfranzose (...neben Ribery 😉) mit Hilfe der kleinen Helferschar das 2-Tages Turnier.Etliche Wochen        Vorbereitung und Planung stecken in so einer Veranstaltung ...Es muss ja alles schnell und reibungslos bei der PC-Auswertung laufen,das Essen soll lecker und preiswert sein,die GetrĂ€nke kĂŒhl,der perfekte Richter auf dem Platz stehen😉,der Rasen gepflegt ,die GerĂ€te kontrolliert und der Parcour aufgebaut,die Helferliste erstellt und weitere 100 SĂ€chelchen erledigt sein.. 

Wird es klappen?

Wir schleppten unseren fahrbaren Hausstand die 45 Kilometer so flott als möglich am Freitagnachmittag nach Illmensee.Schlag 16 Uhr residierten die Familie Booch und wir auf einem leicht erhöhten SchattenplÀtzchen.

WUNDERVOLL!

Ich durfte gemĂŒtlich ein TĂ€sschen Kaffee genießen und das huldvolle Winken von dem genialen LogeplĂ€tzchen aus zu Üben.đŸ€ŁÂ 

Bernd half noch beim Aufbau mit und in den Abendstunden wurde dann gemeinsam gegessen....

Das Wetter am Samstag morgen ließ schon erahnen,dass uns ne frĂŒhherbstliche Hitzeschlacht bevorstand.....PĂŒnktlich stieß auch unsere Isolde zu unserem Mini-Teamitrupp,genau so wir Cordula und Katharina.

Die Spiele könnten beginnen!😊

Parcoure stellte die Richterin Inge Haas.

Na ja,nicht berauschender A- Lauf,aber der 3er Jumping😣

Da haute es den Gehirnwindungen die Rezeptoren raus.Der Speicher schmierte ab...(HĂ€tte gerne die Frau Haas diese Stecke rennen sehen....)

"Kringel- Kreisel- und von Hinten" war einen Tick, unserer Meinung nach,zuviel des Guten.....

 

Oh,ja und wie die Spiele begannen ....

Bei MUFFIN A1 small haperte es am Slalom, den der kleine Terrier noch nicht sicher beherrschte.

Aber das ist nur eine Frage der Zeit....Heute klappte es leider nicht...Dis.

QUINTI schloss sich dem Terrier an....Dis!AAAABER sonst guter,rasanter Lauf mit einem makellosen Slalom....😊

PEE-WEE A3 small...Der sensible Terrier merkte genau,dass sein Boss nicht fitt war,und so kam promt die Quittung.....

Dis.

Bernd unglĂŒcklich,stinkig und zu langsam....

EASY rettete einen respektablen 4.Platz ,undsomit die Ehre der TEAMIS,ins Ziel.

Gratulation an Karin fĂŒr diese Laufleistung mit zwei maltrĂ€tierten,sehr wehen Zehen.....Auaaaaaah!

Meine TARA legte noch einen drauf: Rang 3.đŸ„‰

Auch ein Fehler am vermaledeiten Slalom,welcher einfach noch nicht ganz sitzt.....Bin natĂŒrlich stolz auf " Agatha"😄....

Jumping: 

EASY: blödes Dis.....

PEE-WEE :Dis.😞 DEEEEN TAG STREICHEN WIR......😎

MUFFIN mit 1 Fehler auf dem guten 4.Platz!Bravo!😗

TARA mit Macken auf den 5 Platz gerettet...

QUINTI mit 1Fehler und 1 Vw Platz 8!😆 

(....und dennoch die zweitbeste Zeit! )

Bernd freute sich mit Katharina wie Bolle! Ach was,aaaaalle freuten sich tierisch....💚

Mittagspause folgte....

LinzgauburgerđŸ”đŸ„“

Vegi-Burger 🍔

Knusprige Pommes🍟

WĂŒrstchen und Steak🌭

Leeeeeecker Kuchen und Torten 1.- und 1.50🍰  

Kaffee im Pott 1.-❀

Das Highlight: EISKAFFE MIT SAHNE!☕ 2.-

DAS Pflaster fĂŒr die kaputten Beine und die " verwundete" Agilityseele.... 😉  

Der Jumping:

Wie schon geschildert...Das Spiel gut,aber der Jumping A3.... 😹😹😹

Wir beschlossen den Tag mit einem ĂŒppigen Grillgelage, sĂŒssem Sekt und kĂŒhlem Bier ....

Jitka,Hannibal,Volker, unsere treuen Schlachtenbummler und Susanne eine Agilityanerin aus dem tiefsten Bayern komplettierte unsere Runde.Es war sowas von gemĂŒtlich und unterhaltsam, wie einst bei unseren TurnieranfĂ€ngen....

Fazit: Wenn die Stimmung passt und man unter Freunden ist,wird doch jede Dis. vergessen😁

( in eigene Sache....Hallo Timo,habe auf deine zarten HĂ€ndchen,am Sonntagmorgen,zum versprochenen SpĂŒldienst gewartet. Hatte sogar Palmoliv dabei und ein pinkes RĂŒschenschĂŒrtzchen...😉)

Sonntag:

Das Wetter deutlich kĂŒhler und windig.

Zum Laufen um vieles besser....

Die A3ler beginnen heute....

Ein gutes Omen?

Um es vorweg zu nehmen:

TARA hatte heute ihr Waterloo... 

GeklĂ€fft wie eine verzogene Rotzgöre,dadurch taub auf beiden Ohren,was am Ende auf ein doppeltes Dis rauslief....Verflixt,das war unnötig wie Kropf.Echt schade😣

MUFFIN machte es als Kavalier der TARA nach,bloß ohne das lĂ€stige Gebelle....2× Dis.Und er war sooo schnell unterwegs...😯

QUINTI A1 large rannte wie der Teufel, schlÀngelte sich elegant und makellos durch den Slalom, trotzdem blieb sie nicht ganz fehlerfrei,aber es reichte auf den respektablen 7. Rang.

Wir freuen uns alle mit Katharina und ihrer Bodenrakete QUINTI....🚀

Jetzt kam EASY!

Karin rannte,als wÀre der Wendler hinter ihr her!

Sie fĂŒhrte prima und bekam den Lohn!

Der 2.Platz!

Das Selbe wiederholte das Duo im Jumping und holten sich auch da den 2.Rang! 

DOPPELTEN GLÜCKWUNSCH!

Bernd und PEE-WEE A3 small!

Heute wieder ein DreamteamđŸ‘ŁđŸŸ

PEE-WEE punktgenau.Bernd immer da wo er sein wollte...Der Lohn war ein fehlerfreier,schneller Lauf und der Sieg.

PEE-WEE machte es wie EASY😅

Das Selbe nochmal...Als hĂ€tte er im Ärschle einen Turboantrieb....

V0 im Jumping und den 1.Platz!

Die Welt war wieder in😉 Ordnung....

Dieser Terrier ist nix fĂŒr schwache Nerven....😊

Auf dem Pokaltisch,schön geschmĂŒckt mit einem prĂ€chtigen Sonnenblumenstrauss,lagen die Gutscheine von Senniland,je 1kg Josera Futter und fĂŒr den Jumping originelle,kleine Quechua RucksĂ€cke, welche strahlend angenommen wurden.

BeglĂŒckwĂŒnscht wurden die Gewinner vom sympathischen Vorstand Michael Probst,vom charmanten Agi Beauftragten Eric Landes,der SV-Richterin Inge Haas und dem Sprecher an beiden Tagen, unser geschĂ€tzter Seminarleiter und Schweizer Hundefreund Roman BrĂ€ndli.

Das ResĂŒmee von diesem Wochenende:

Lange schon kein so entspanntes,harmonisches und familiĂ€res Turnier mehr besucht.Man fĂŒhlte sich herzlich aufgenommen und bestens versorgt...

Fast zum Schluss muss ich noch ein extra Lob fĂŒr die gute Ausschilderung des Gassirundweges der fast vollkommen im Schatten lag, aussprechen! Prima Idee und dankend angenommen,sammt den reichlich platzierten MĂŒlleimern,selbst auf der Spaziergangsrunde.....Vorbildlich!💙

 

Noch ein Schmankerl gab's:

Alle platzierten Hunde vom Samstag und Sonntag durften zum Abschluss des Agilitywochenendes an einem Tunnellauf teilnehmen!

Es standen 8 Tunnel,die 12 mal selbstverstÀndlich in einer bestimmten Reihenfolge genommen werden mussten,auf dem Platz.Plus Start und Zielsprung.

Alle gegen Alle hies die Devise.....

Es entpuppte sich zu einer Riesengaudi mit grossem Beifall,Bombenstimmung und spektakulÀren und rasanten LÀufe!

 

Dem Sieger winkte ein Riesenwanderpokal und war der 1.Gewinner des "Drei-Seencups"!🏆

Alle Starter kratzten ihre letzten Kraftreserven zusammen und schossen durch diese "verfĂŒhrerische" Tunnelwelt....Den Hunden sah man förmlich den Spass und die Freude an diesem Lauf an.....

Gewonnen hat die TrophĂ€e ,fehlerfrei in einer fantastischen Zeit und man soll es nicht fĂŒr möglich halten,mit einem Leihhund,

Milena Polinelli VOR ihrem Partner Roman BrÀndli.Auch mit Leihund,der wunderbaren PRADA.

EINEN HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DIE SCHWEIZER đŸ„‡

 

Bei diesem besonderen Lauf konnten am Ende der Wertungshunde,alle anderen Vierbeiner,welche Spass und Lust hatten, auch noch starten....

AnfĂ€nger,Schutzhunde,FrĂŒhrentner,Vierbeiner noch ohne BegleithundeprĂŒfung u.s.w.

Was soll ich sagen?! Isolde und TRIXI,die Mama von MUFFIN, sauste ,wie ein niedliches KanonenkĂŒgelchen,ohne jeglichem Training, fehlerfrei und mit einem Affenzahn durch den Parcour.Die kleine Dame hatte einen Heidenspass und zeigte was noch alles ausser MĂ€uschen jagen ,in ihr steckt!đŸ€ŁMir standen vor Begeisterung die TrĂ€nchen in den Augen.

Das einfach wunderbar!😘

 

Meine letzten Worte fĂŒr heute😀:

ERIC,DU UND DEINE TRUPPE DÜRFEN STOLZ UND ZUFRIEDEN SEIN!DAS DING HABT IHR GEROCKT!


2 Tage Turnier bei der SV- OG-Illertissen!24/25.Aug.19.

Anja,Bernd und Karin reisten nach Illertissen und werden versuchen beim Agilityturnier zu glÀnzen....

Ich war als " Maskottchen " dabei.....😉

Unser Campingdomizil befand sich auf einem riesigen Parkpatz mit festgefahrenem Schotter.Alles steinhart und trostlos.Wir ergatterten,durch unser zeitiges Eintreffen,ein PlĂ€tzchen mit einer dicken grĂŒnen Hecke auf einer Seite.Kaum eingeparkt stand auch schon ein SV Mann da und mahnte uns eindringlichst nicht sooooo viel Platz in Anspruch zu nehmen.Es wĂŒrden noch 20 Wohnwagen und Wohnmobile kommen und die brauchen alle noch Platz.....Der vordere Teil des Areals gehöre den KleintierzĂŒchtern und da sei jeden Sonntag frĂŒh die Hölle los....Mir stieg schon wieder der Blutdruck! Das abgesperrte Gebiet fĂŒr uns Hundler war trotzdem so gross,da hĂ€tte Zirkus Krone noch gastieren können!

Mein Blutdruck stieg weiter.....Ich diskutierte mit dem Einweiser und erklĂ€rte,dass jeder Hund 8 Quadratmeter Zwingerplatz zusteht.Und wir haben zwei Hunde ! Mein Mann und ich wĂŒrden auch noch gerne StĂŒhle und ein Tischchen aufstellen,versuchte ich zu agumentieren.Ausserdem könne ich die drei Border- Collies von der Nachbarin fast mit der Hand aus dem Fenster raus kraulen.NĂ€her geht es nicht!

Solange ich versuchte mit dem Platzwart auf einen Nenner zu kommen,hatte Bernd schon seelenruhig die dicken Metallpföstchen mit dem grossen Hammer ins steinige Erdreich getrieben.Hier sind wir und hier bleiben wir.HĂ€tt ich ne Fahne gehabt,ich hĂ€tte sie gehisst...😉

Das Ende vom Lied war,dass die meisten Camper reht eng aufeinander hockten und Leute welche spÀter eintrudelten Platz zum Liegen hÀtten....

Es konnte nur noch besser kommen.....

Und es kam besser!

Die OG besteht seit 1963 und besitzt ein wunderbar gepflegtes und geschmackvoll,rustikal eingerichtetes Vereinsheim.Da findet sich kein KrĂŒmelchen Staub,und die zahlreichen Pokale und tolle TrophĂ€en glĂ€nzten um die Wette ....Liebevolle Deko und pfiffige Gardienen rundeten das Bild ab.Drei Tage lang ein blitzeblankes WC,immer genĂŒgend Klopapier und HandtĂŒcher.Alle Fenster strahlten,als hĂ€tte sie meine Oma gewienert....

Tadellos!

Und erst der Aussenbereich!

Perfekter Rasen!Kein Unkraut oder gar eine Brennessel! NIRGENS! Jede Kante getrimmt und alles Bestens gepflegt und in Schuss!

Riesenplatz mit gemĂŒtlichen Ecken zum Sitzen.Spielplatz mit Holzbaumhaus und Rutsche.Wenn ich nicht so mĂŒde gewesen wĂ€re......Wer weiss😊😉Extra eine abgetrennte Grillstelle.Sehr gemĂŒtlich und einladent....

Einen beneidenswerten Riesenkastanienbaum der einen Megaschatten spendet.Darunter urige Biergartengarnituren,die eindeutig nach einem kĂŒhlen Weizenbierchen schrien.....

Die Essensausgabe prĂ€sentierte sich gross,picksauber und professionell,natĂŒrlich ĂŒberdacht und hauptsĂ€chlich im Schatten.Die Helfer flick,freundlich und hilfsbereit.Es gab eine prima Auswahl an Essen. Unter anderem dick belegte frische Wecken mit KĂ€se oder Wurst ,frische knackige Salate,Feuerwurst,Putenfleisch und auch die Preise fair und nicht ĂŒberteuert. 

Und das Kuchenbuffett erst🍰Die sĂŒsse VerfĂŒhrung stand im Vereinsheim!Die Sahnetorten im grossen glĂ€sernen KĂŒhlschrank. Da wurde mache Konditorei blass vor Neid.Das StĂŒck fĂŒr 1.50.👍

 

Eine Stunde nach Turnierende am Samstag war alles picobello verrĂ€umt,geputzt und wieder hergerichtet fĂŒr den nĂ€chsten Tag.Wie bei den wundersamen HeizelmĂ€nnchen.....Phantastisch!

So,aber nun Butter bei de Fische.

Beide Tage Kaiserwetter.

Richterin Tanja Völker

Parcour:heftig aber gut.....An der oberen Grenze der Leistungsklasse....

Organisation vom Turnier:ok

Sprecher: den Humor muss man vertragen....Es gibt bedeutend bessere!

PEE-WEE ,der total Ausfall am Samstag.Er raste wie von der Tarantel gestochen völlig gaga 2 mal ins Dis!Er hörte nicht,keine Konzentration und komplett dem Rennwahnsinn verfallen......đŸ€ŁBernd brach den Lauf ab,klemmte den kleinen Sack unter den Arm und ging vom Platz😉Aber dem charmanten Terrier mit den Bambiaugen kann ja kein Mensch böse sein...đŸ˜‰đŸ€—

Karin ihre EASY vergeigte den A- Lauf leider auch,aber im Jumping rettete sie den 6.Rang

Das verlĂ€ssliche "FĂŒchsle" MOTI mit Anja sicherte sich den prima 3.Platz und im Jumping landete er auf Platz 6.

Unsere TARA,die ja jetzt auch im A1 laufen darf,erkÀmpfte sich den 2.Rang und im Jumping den 7.Platz.Ich war zufrieden und stolz auf meine Spanierin.Sie lernt schnell....Ihre Zeit wird kommen!

Was ich auf jeden Fall erwÀhnen will,ist der Lauf als " weisser Hund" von Roana.

EINEN LUPENREINER V0 LAUF! Langsam zwar,aber brav maschiert.💚

Abends grillten wir zusammen.....Besser gesagt Boochs kochten und machten die ganze Arbeit und wir setzten uns an den gedeckten Tisch.Wie im richtigen Urlaub😉

GemĂŒtlich,sehr lecker,lustig und pappsatt neigte sich der Abend zu Ende.Herzlichen Dank liebe Karin und Boochi fĂŒr eure liebenswerte Gastfreundlichkeit.Wir machen es in Illmensee wieder gut....đŸ€—

So kurz vor Sonnenaufgang schreckte ich aus meinem Bettchen hoch und musste mich erst sortieren.

Wo bin ich?

Wurde ich des nĂ€chtens auf eine HĂŒhnerfarm verschleppt?

Nein! Die KleintierzĂŒchter karrten so um sechs Uhr morgens ihre Ziervögel,HĂŒhner und sonstig krĂ€ftig krĂ€hendes GeflĂŒgel in die Ausstellungs bez. Verkaufshalle.....Die Tiere sind zwar klein an Gestalt ,aber gross an der Stimme!

Die Nacht war definitiv vorbei.

Also gab es heut ein lĂ€ngeres FrĂŒhstĂŒck,als sonst....

 

Der Start pĂŒnktlich 9 Uhr.

PEE-WEE Dis. im A- Lauf.....Ohne Worte!Der Terrier zeigte keinerlei Kooperationsbereitschaft mit seinem Boss!😜

Im Jumping schien PEE-WEE milder gestimmt, rannte  fehlerfrei und verpasste den 3.Platz nur um eine hundelster Sekunde....ABER V0! Er kann es allso doch noch, der kleine Gauner...đŸ€Ł

EASYs Pflaster ist Illertissen auch heute nicht...

Das verflixte DIS-Pech hielt auch heute an.😔

In Illmensee lĂ€uft alles wieder rund.Ich hab so ein positives BauchgefĂŒhl😉😁

MOTI eroberte sich den 2.Platz! Wir sind alle stolz auf den kleinen rumÀnischen Strassenhund....

Anjas Eltern besuchten sie am spĂ€teren Nachmittag zum ersten Mal auf einem Turnier.NatĂŒrlich wollten sie MOTI laufen sehen.

War es dieser Überraschungsbesuch....?

Anja zeigte Nerven.....Sie war im Kopf schon einen Schritt weiter und schickte den toll laufenden MOTI ins Aus! NEIIIIIN,den schwierigen Slalom gemeistert,trotz Sonne schnell unterwegs,das Ziel schon vor Augen und dann das....Sooooo schade fĂŒr das Duo.

Der Hit des Tages war TARA!

Zwei glasklare,fehlerfreie LĂ€ufe und am Ende sackte sie im A- Lauf den 1.Platz um im Jumping den 2. Rang ein.

Jedes mal funktionierte der Slalom topp!Ich denke sie hat es jetzt kapiert,wie man es machen soll...😆

GlĂŒckwunsch fĂŒr diese Leistung an meine Zwei.

 

Nach der Siegerehrung fuhren wir ganz gemĂŒtlich heim, und fielen bald darauf totmĂŒde ins Bett. 

Die Hunde aber auch!😀

Ich sah im Traum rennende und hĂŒpfende Hunde die wie wild gackerten und krĂ€hten...... 🐔🐓

Auf dem letzten Bild: Ein kleiner,akkubetriebener Camping- Dusch-KĂ€rcher.LUXUS PUR!🏝

Karin hat ihn vom " Nachbar" geborgt.Bernd baute fix das kleine,blaue Zelt auf und schon war die perfekte Dusche fertig.Karin kann somit mit Fug und Recht behaupten: Ich hab mich abgekÀrchert!

Das Ding ist echt ein Klasse!


Traum-Wanderung gleich um die Ecke!25.Aug.2019

Knapp 50km von Ehingen aus liegt ein idyllisches Wandergebiet mit etlichen SehenswĂŒrdigkeiten.Inzighofen mit dem Amalienfelsen!LOONY und KARLA durften heute an dem herrlichen Sonnentag mit Uli und Robbe zusammen diese beliebte Strecke erkunden.Auch bei Hitze liegen die Wege zum grossenteil im Schatten.Die Donau,Felsen,Höhlen und lauschige RuheplĂ€tzchen zu Hauf.. Ein wirklich wunderschönes Fleckchen pure Natur was unbedingt mal erwandert werden muss.....


Trailen in ERBACH!

Bericht: Robbe Bischof

Sonntag,Sonne und 7 Unerschrockene die sich mit ihren 8 Hunden,trotz Temperaturen nahezu in tropischen Ausmasses in ERBACH zum Trailen trafen.PĂŒnktlich um 8.30 gingen KARLA und Uli auf ihren ersten Trail.Die Strecke,gespickt mit vielen Abzweigungen,BrĂŒcken und Wasser fĂŒhrten die ersten Teams,als kleine Herausforderung durch eine Baustelle,wo sich die VERSTECKPERSON Simon auf einem BaugerĂŒst hinter einem Tunnel platziert hatte.KARLA,wie immer zielstrebig,mit klaren AbbrĂŒchen und ziemlich spurtreu meisterte die Aufgabe ohne ihre sonst ĂŒblichen Hippelichkeiten.Als nĂ€chstes machte sich AENNY auf den von Robbe gelegten Weg...Verschiedene,knifflige Abzweigungen wurden eingehend untersucht und mit deutlichen Signalen abgebrochen.Auch der stockdunkle,schmale nicht nach Veilchen duftende Tunnel,war kein Problem,ebenso das Anzeigen der VERSTECKPERSON.😊PHOEBE,der Jungspund,kam mit der Strecke gut zurecht,und arbeitete die Abbiegungen schön aus.Zwar lies sie sich von den fremden Hundemarkierungen am Wegrand ablenken,ging aber nach einem konsequenten WEITER auf die Suche nach dem Versteck.

Dann folgte SAMMY.Auch er,diesmal beim Start ungewöhnlich ruhig,lies sich nur kurz an einer grösseren Kreuzung vom Wind auf die falsche FĂ€hrte locken,machte nach ein paar Metern kehrt und danach auf den direkten Weg ins Versteck.Als letztes nahmen NINO und Gerold den nicht einfachen Trail in Angriff.Wie gewohnt,zog der kleine Pinschermix ,zielsicher los und arbeitete sauber und zĂŒgig.NINO gehört schon seit Monaten zur ersten Liga unserer Trailhunde!Wie auf Schienen stapfte er schnurstracks zu Simon ohne das geringste Problem.Grosses Kino kleiner Kerl!💜

FĂŒr LOONY,SERA und LUKE " trapierten wir Trixi, als Opfer an den " Donaustrand".....Wie bereits beim anderen Trail,gab es auch hier wieder viele Abzweigungen,eine FussgĂ€ngerunterfĂŒhrung und ne Menge verschiedenster GelĂ€ndearten....Erschwerend kam noch hinzu,dass zahlreiche Fahradfahrer,Hunde,Kinder und Jogger auf dieser doch langen Strecke unterwegs waren.đŸ‘©â€đŸ‘§â€đŸ‘§LOONY ,heute nicht ganz so euphorisch wie sonst unterwegs,nahm gleich zu Beginn eine falsche Abbiegung und suchte das dahinter liegende GelĂ€nde systematisch ab,bevor sie kehrt machte und dann zu Trixi loszog.Simon mit SERA an der Leine,nahm die gleiche Abzweigung wie LOONY,umrundete und untersuchte eine dort stehende HĂŒtte.Danach maschierte SERA direkt zurĂŒck zur Abzweigung um dann zielsicher das Opfer zu finden.

Der letzte an diesem Sonntag war unser schokobrauner Überflieger LUKE.😀

Auch der " Streber" fĂŒhlte sich von der gleichen Abzweigung wie LOONY und SERA angezogen,zeigte schnell seiner FĂŒhrerin Patrizia gleich mal was ein richtiger und vorbildlicher Abbruch ist.Er ging sofort ins " Sitz"!😊

ZurĂŒck auf der Spur,ließ der RĂŒde sich auch nicht von FremdgerĂŒchen beeinflussen.

Auf der doch immer grösser werdenden Hitze und der langen Trails,haben wir uns heute dazu entschlossen,unsere Hunde nur einen Trail arbeiten zu lassen.😎

Zum Abschluss ist noch zu sagen,dass heute nur die Trailstrecke Licht und Schatten hatte,die Teams aber auf der Sonnenseite unterwegs waren.Alle haben konzentriert gearbeitet und auf die Zeichen ihrer Hunde geachtet.....Die LeinenfĂŒhrigkeit haben unsere Leute jetzt schon fast perfektioniert.Darauf dĂŒrft ihr alle zurecht stolz sein.đŸ€—


Die KÀlte kommt schneller als man denkt....  16.8.2019

Wieder mal einer der ungeliebten Arbeitsdienste....

Wieder einmal die selben Helfer....

Wieder einmal wenige,fĂŒr die Menge die im Winter einen warmen Arsch wollen....

Wieder einmal DANKESCHÖN an die TEAMIS welche geholfen haben....

Am Samstag,den 24.August folgte der 2. Streich.

Drei Paare machten die Agilitywelt unsicher und versuchten in Illertissen zu punkten und ein kleines emsiges TEAMWORKER Völkchen arbeiteten super fleissig auf dem Platz!

Der Rasen gemÀht,das Gras entsorgt,das Holz gesÀgt,gespallten und gestapelt,geputzt und Staub gesaugt......

Dieses mal malochten Gerold,Trixi,Isolde,Sandra,Uli,Robbe und das " BĂŒffelfraule" Petzi.😉

HERZLICHEN DANK AN ALLE! IHR SEIT EINFACH SPITZE!👌