😊💚🐕🐕‍🦺😊TRAILIMPRESSIONEN 🦮😊🐕🐾🍀

Der ideale Trailtag!

Interessantes Gelände

Perfektes Wetter

Ausgeschlafene Menschen

Gute Laune

Erfolgreiches Suchen und Finden

UND

heisser Kaffee!❤

 


💛💨🐕 🌲TRAILSONNTAG IM WALD!🌳🍄💜🐶

Um 9 Uhr zogen wir los.Das Wetter war windig,kühl und wolkenverhangen...Hoffentlich kommen wir trocken durch...Unser Ziel : Wald,Wege und Unterholz....

Wir trailten mit 6 Hunden.

Jeder arbeitete zwei Trails.Ich war wieder die Versteckperson.Ich kämpfte mich durch die verhassten Brombeerschlieren und rutschigen,dürren Zweige die bemoost am Boden lagen.

Nur nicht schon wieder stürzen!

Dann noch ne nicht uneinsehbare Kuhle finden,in die ich mich reinhocken konnte und es konnte losgehen.

Eines meiner anderen Versteckte lag in einem Abholzungsgebiet,das aussah als hätte ein Orkan gewütet!💦💨

Bernd und Marion waren zufrieden mit ihren Schützlingen!

Die Hunde suchten fleißig und gut.Der Untergrund war besonders für kleine Hunde schwierig durch das wuchernde Grünzeug am Boden.Aber keiner gab auf!

Am Ende fanden mich alle!

Vom Jüngsten bis zum Ältesten!

Alle schlabberten fix ihre Belohnungen weg,ausser Hannes !

Neeee,diesesmal hatte Marion nicht seinen auserlesenen Geschmach getroffen.

Tino hat sich dann diesem Miniportiönchen erbarmt...😉

Die Laune all unserer Trailer war prächtig und der Spass und die Freude war deutlich zu spüren!

So müssen Sonntage beginnen.....😉

Wie immer,die letzten Wochen,fungiere ich nicht nur als Opfer sondern auch als " Knipse" der Fauna und Flora an unserem Trailgebiet!😇

Ich bin das ideale Opfer!

Vor allem im Wald,wenn man auf dem Boder rumkraucht!

Grosse Fläche und immer am Schwitzen! 

Die Kleinen,die Grossen,die Schwaren und die Roten.

Die Zeckentiere haben mich schon immer geliebt!😆

Die Teufelsbrut und ich sind so: 🤞

Diesesmal erwischte mich ein besonders heimtückischen ,kleines ,rotes Biest!😳

Am Sonntagabend ,nach dem Duschen,nochmals genau nachgeschaut.

NIX!

Heute morgen hatte sich der Unhold schon richtig tief reingefressen und einen roten,dicken Hof gebildet.😡

Dieses Ding leuchtete ,wie der Kilimandscharo im Abendlicht!🌅

Nach der Arbeit musste mich mein armer Bernd zum Doc karren um den Störenfried zu entfernen.

Muss es ein paar Tage beobachten....🧐

Hoffe,dass ich es überleben!😉


TRAILSONNTAG in Bad Buchau!  10.4.2022

Jitka war in der alten Heimat....

Trixi in der Klinik im Schwarzwald.....

Erik hatte noch Arbeit zu erledigen....

Somit waren wir diesesmal gleich viele Hunde so wie die letzten Wochen,aber weniger Leute!

Das Wetter war trocken,aber doch recht windig.

Alle Trailer trafen pünktlich am Treffpunkt ein.Das Opfer machte wieder ich,und ich wusste schon meine drei Stellen,wo ich mich verstecken wollte.

Zwei davon endeten mit der " Türanzeige".

Die Vierbeiner konnten mich also nur durch deutliches " Anzeige" finden.Das haben wir recht selten geübt...Der Trail führte über einen Parkplatz,an den Häusern entlang und dann über einen Zebrastreifen.Weiter gings an einer viel befahrenen Strasse entlang,Menschen,Hunde,alles war unterwegs...

Dann kam der Knackpunkt: die Türanzeige!👍

Es duftet herrlich nach Fleisch und anderen Hundeverführungen....

Ich sass im Dönerbistro, verspeist knusprig frische Pommes und wartete auf meine Rettung....😉

😊Die Besitzer erlaubten uns die Übung mit unseren Hunden,wofür ich mich herzlich bedanken möchte n

Ausserdem wurde ich mit heißem türkischem Tee verwöhnt!

Kostenlos!

Alle Hunde suchten sicher bis vor den Imbiss.Dann kam bei einigen die Hektik auf.Das Opfer muss doch hier irgendwo sein? Ich öffnete leise die Tür einen kleinen Spalt und daaaaa war es eindeutig!

Da is se ja!!!!!

Ohne jegliche Hilfe arbeiteten TARA,SAMMY und TINO!

DIE DREI ZEIGTEN GANZ DEUTLICH AN: DA WILL ICH REIN,DA IST SE DRINNE!

Das werden wir die nächste Zeit noch öfters Üben.

Ich hab da noch ein paar Ideen....😉😊

Die andere "Türanzeige" war definitiv auch nicht einfacher.

Dafür mussten die Hunde zuerst durch verwinkelte Gässchen,Treppen nehmen, und dann auch wieder an einer Hauptstraße entlang....VIEL WIND! VIELE AUTOS.

Ich die Versteckperson,belagerte unterdessen, mit Lesestoff bestückt, das öffentliche WC..🤪

Eine dicke Stahltür verschloss das kleine Verließ. 

Auch hier gab es direkt an der Tür bei einigen Hunden kleine Hilfen...Ich ließ das schwere Stahlteil nicht ins Schloss fallen,so dass ein zirka 3cm. offener Spalt war....

Dann fanden sie, im Ausschlussverfahren, doch recht flott das Ziel.😊

Wieder fanden SAMMY und TARA auf direktem Weg und guter Anzeige die Tür.

Die Hunde von Carina schlugen sich gut,obwohl sie die Türanzeige sehr wenig gearbeitet hat.

Gut gemacht! Alle drei!😄

Gerold trailte heute ja mit beiden Hunden,da seine Herzdame nicht dabei war.Wie schon erwähnt,schlug er sich prächtig.

Er lief auch als "Wingman" bei fast allen Trails mit. 

Genau so Marion bei Bernd.Oder umgekehrt.Alles lief Hand in Hand.🤗👍

Die letzte Strecke legte ich durch die Altstadt,der Strasse entlang,an der offenen Tür einer fein duftenden Bäckerei vorbei um mich im Hinterhof an einer Laderampe zu verstecken.

Das war für keinen Einzigsten ein Problem mich da zu finden und die Leckereien einzufordern.

Dieser Trailsonntag ! Einfach klasse!

TARA allerdings vermisste ihre Jitka.....😘

Danke schön an alle für die interessanten und lehrreichen Stunden....🧡


......letzter Trailsonntag im Februar 2022!

Dieses mal entschieden die Trailer wieder mal in die Innenstadt von Biberach zu gehen.Treffpunkt 9Uhr an der Stadthalle.Das Wetter zeigte sich sehr windig,frisch aber später kam sogar die Sonne raus...🧡

Leider konnte Carina nicht kommen,einer ihrer Hunde hatte sich Magen/ Darm Probleme eingehandelt..

.GUTE BESSERUNG UND SCHLAFT EUCH NACH DER UNRUHIGEN NACHT ERSTMAL GUT AUS...😉

 

Das Opfer durfte ich sein .....Tapfer maschierte ich mit meinen Krücken an zwei wirklich gute,bequeme und schwierige Verstecke.

Alle Hunde hatten dieses mal Schwierigkeiten,durch die Windböen,mich auf direktem Weg zu finden.Selbst TARA fand mich im 2. VERSTECK recht schwer......

Keiner der Hunde gab auf,setzte immer wieder frisch an,korrigierten sich selber,bis sie mich dann endlich gefunden hatten.

Die Belohnungshäppchen waren diesesmal mehr als hart erarbeitet!

Nur ein Vierbeiner lief,wie man so schön sagt, aus der Spur....

NEIN! 

EBEN NICHT!

TINO suchte so sicher und entspannt,dass er mich schnell fand.....Er überquerte die stark befahrene Strasse exakt da,an der Stelle ich auch drüber gehumpelt bin.Lies sich auch nicht von dem Wind irritieren....,

Beim 2.Trail hatte auch er seine Schwierigkeiten....

Er versicherte sich mehrere male,genau wie Die Anderen,ob es auch " seine Spur" war.....

An der entscheidenden kleinen,gepflasterten Kreuzung suchte er sehr intensiv nach der richtigen Abbiegung... Der Wingmen meinte auch,TINO hätte sich richtig entschieden,aber da Marion schon hoch oben meine roten Haare erspäht hatte,unterstellen wir einfach mal der Hundeführerin,dass sie etwas " "eingewirkt" hat ,um den Landseer in die falsche Richtung zu animieren......😉🤣😂

Natürlich hat er mich trotzdem gefunden.....😊

ENZO und HANNES ,unsere " Frischlinge",arbeiteten ihre Trailanfangsübungen mit Bernd prima ab...

Es geht stetig vorwärts ,was uns alle sehr freut....

Zum Schluss belohnten wir uns alle mit einem deftigen, warmen Leberkässemmel.....😁

Rundum ein harmonischer,lehrreicher und schöner Trailsonntag!💚


💨Mantrailing mit Sturmböen!💨 6.Feb.2022

Letzte Wooche machte uns eiskalter Regen unserem Trailvorhaben einen Strich durch die Rechnung.

Diesen Sonntagmorgen ließen wir uns von den Windbeutel nicht abhalten und trafen uns am Waldrand bei Aalen.

Es war für die Hunde ein vollkommen neues Arbeitsgebiet und durch die Böen nicht leicht die Spur zu behalten.....Ich fungierte wieder als Versteckperson und legte ein paarmal auch Spuren,die sich kreuzten oder überschritten.Auch sonst waren kleine " Schmankerln" eingebaut.... 😉

Die Hunde arbeiteten durch die Bank gut bis sehrgut....

Der kleine HANNES überraschte alle mit seinem Naturtalent zu dieser Arbeit! Der neugierige Terrier hatte Spass und zeigte seine unbändige Freude ausgiebig.....

Jitka führte ihn, flankiert von Bernd.Suchen musste die Minibodenrakete seinen Herrn und Meister Eric.

TINO dagegen arbeitete mit Marion seine Trails sowas von ruhig und total souverän ab... ..Faszinierend,wie sein kleiner,neuer Ziehsohn ihm guttut! 😉😊

Bei dem Ehepaar Sund hatte dieses mal eindeutig Trixis SAMMY die Nase vorne.Er suchte als einzigster total spurtreu nach dem Opfer! Gerolds NINO schlug beim 2. Trail einen größeren Bogen und fand mich aber dann doch!Sein erster Trail war makellos...

Carinas drei Vierbeiner,sooo unterschiedlich sie auch sind,schnüffelten sowas von zielstrebig die nicht einfache Spur ab und fanden mich immer mit purer Freude im Gesicht.😊Man merkt einfach,wenn die Hunde regelmäßig trailen!

Jitka sucht mit meine TARA und macht das außerordentlich gut! TARA liebt ihre Jitka......( WELCHER HUND LIEBT JITKA EIGENTLICH NICHT...🤣😅🥰😄

TARA saugte sich regelrecht an der Spur fest und fand mich ohne jeglichen Schnörkel....

Auch PEE-WEE arbeitete fleißig und ohne sich ablenken zu lassen seinem Ziel entgegen und holte sich die verdienten Leckerlies.

Den Schluss machte Simon und PHOEBE .Auch dieses Duo hatten keine nennenswerte Probleme.Auch den 2. Trail,der relativ lang war,arbeiteten sie konzentriert bis zum finden des Opfers.

Es war ein stürmischer,spannender und wirklich schöner Trailsonntag!

Danke an alle,es hat Riesenspass gemacht....

Mir jedenfalls...😉😄🤣😂😃

 

Startplatz!

Uuuund der Arbeitsjunkie HANNES!

ALLE WAREN FEST EINGEMUMMELT, ABER DAS TEUFELSKERLCHEN IST SOWAS VON UNEMPFINDLICH UND ROBUST.....HAUPTSACHE SPASS UND FREUDE!

Meine Verstecke(HÜTTE,JÄGERSTAND,DICKER BAUM IM WALD....jaaaaa,es gibt so prächtige Bäume,so dass ich mich komplett dahinter verstecken kann!😇)

....und wundervolle Natur.....

Gerold mit NINO und Trixi mit SAMMY....😄😍

Jitka mit meiner TARA!🧡

Unsere Carina mit ihrer Rasselbande! MURPHY, ARVI und ihr PEPINO!😃🤗

....Meine zwei Männer,Bernd mit Terrier PEE-WEE!😘

Marion mit ihrem grossen Buben.....🥰😉


🐕🐕‍🦺🌳🐕🌲 Trailen! Aber wo? 🌳🐕‍🦺🌲🐕

Auch das gehört zu Mantrailing....

Immer wieder sich mal Zeit nehmen um neue Gelände zum Trailen zu finden.Sie sollen abwechslungsreich,interessant und Potenzial für auch speziellere Übungseinheiten bieten.

Unsere bisherigen Strecken sind doch schon recht abgenudelt.Also zogen wir gestern Nachmittag los um neue Herrausforderungen für unsere Vierbeiner und Hundeführer zu finden...

Und ich denke ,wir haben ein spannendes Waldgebiet gefunden!

Der nächste Trail-Sonntag kommt bestimmt und dann können wir das neu entdeckte Arenal "einweihen"...

 


Eeeeendlich! TRAIIIIILEN!😀Sonntag,16.1.2022

Trailstart 9 Uhr früh, bei blauem Himmel und in der heutigen Höhenlage Sonnenschein!Die Bäume und Sträucher mit zauberhaften Frostzuckerguss überzogen.Jeder Schritt knirschte unter den Schuhen und trotz dick eingemummelt,spürte man die wärmenden Sonnenstrahlen.Im freien Acker und Wiesen Gelände pfiff der Wind aber doch ganz ordentlich...

Doch durch nix und niemanden konnte heute die Trailarbeit mit unseren Hunden aufgehalten werden.😄

Nicht mal Corona!

Wir haben eine gute Lösung gefunden...So wir immer! 

Mir sand halt au Käpsala! 😉

In der jetzigen Virus-Zeit😉,gehe ich bis auf weiteres ,als Versteckperson mit zum Trailen.

So war es auch diesen Sonntag und es machte unglaublich Spass die Hunde beim Arbeiten zu beobachten.Die anschließende Freude bei den Vierbeinern,wenn sie die Zielperson gefunden haben....Unbezahlbar!

Dieses neue Trailgelände ist nicht riiiiesig,aber sehr interessant.Mit freiem Gelände,Wäldchen,Hütte mit Anbau,tiefe Senke,fremde Leute,Aussichtsplattform und Spielplatz.Eine Hundekotstation direkt neben dem Parkplatz.....

 

Ausserdem liegt es auf einer wunderbaren Anhöhe mit grandioser Weitsicht....

 

Den Anfang machten SAMMY und NINO,die Pinscher Burschen von Gerold und Trixi.Ich hab mich sooooo angestrengt etwas schwierigere Strecken zu laufen und mich dann hinter dicken,grossen Betonröhren zu verstecken.Ich hockte,beziehungsweise kniete im Schnee und machte die " Kugel".😄Auf gar keinen Fall sollten die Hunde mich sehen können.Auch meine Kleidung samt Mütze passten sich der Umgebung wunderbar an.Ich verschmolzen sozusagen im Unterholz.Aber alleine werde ich aus dieser Stellung im Leben nicht wieder auf die alten Beine kommen....😄

Ich kann nicht sagen,ob mich SAMMY oder NINO schneller aufgespürt hatten.

Den Zweien, mit ihrem ausgezeichneten Näschen, spielte der Wind in die Karten.Eine grosse ,von mir gelaufene Schleife,schnitten die Rüden einfach ab,und nahmen so einen viel kürzeren Weg.

SAMMY lief nicht mal um die Betonröhren,sondern kam direkt durch die Dinger und strahlte mich an.NINO mache es ähnlich,nur lief er um die Rohre ,um mich zu finden.Mein lieber Schwan,klein aber wirklich oh!😘

Der zweite Trail von Sunds legte ich in die gegengesetzten Richtung.....Dieser Trail lag in der Sonne und war schneefrei und trocken.Mein Versteck lag direkt an der Hütte,wobei ich mich vorher durch Hecken gezwungen und über den Spielplatz gestapft bin.Der Wind an einem langen Ackerstück entlang " verschob" die Spur um einige Meter,aber der Such-Sicherheit tat das keinen Abbruch.

Meine TARA machte sich mit Jitka und Bernd mit PEE-WEE nacheinander auf die Strecke.TARA schrie und johlte von Arbeitseifer und Freude das Frauchen suchen zu dürfen....Auch TARA kürzer die RÖHRENSTRECKE genauso ab wie die Pinscher! Sie kam durch die Hecke geschlängelt und begrüßten mich stürmisch.Tolles Team.

Auch der zweite Trail von den Beiden stellte keinerlei Problem dar.

Ich war stolz wie Bolle auf meine Maus und ihre Führerin.

DANKE JITKA,DASS DU SO WUNDERBAR MIT TARA ARBEITEST!🧡

Das vergess ich dir nie!

PEE-WEE maschierte nach der doch langen Arbeitspause zügig und konzentriert den Betonröhren-Trail und verbuchte einen Erfolg.Er hat die " Kugel" gefunden!

Unterdessen war Carina eingetroffen mit ihren vierblättrigen Kleeblatt und Sunds fuhren mit zufriedenen Hunde nach Hause....

Carina legte mit mir die letzte Spur für PEE-WEE.

Das Versteck sollte auf dem Spielplatz das freischwingende " Nestle" sein.Der mitgeschleppte Teppich wurde reingelegt und Carina da drinnen eingepackt....😄..

Sie verschwand perfekt in der Spielplatzkulisse.

Irgendwann tauchte das Team PEE-WEE in der Ferne auf und näherte sich schnell....Ich stand an der etwas abseits stehenden Hütte......Er suchte zielstrebig...Dann entdeckten er mich...Kommande " falsche Person" von Bernd und unser Terrier änderte sofort die Richtung.Über seinem Köpfchen blickte wenige Sekunden lang ein Fragezeichen.

Er stand wie angewurzelt still!

WO IST DAS OPFER?

HIER GENAU LIEGT DOCH DIE SPUR? 

Nase nochmals intensiv in den Wind!

Zwei....drei...Galoppsprünge und schon stand er aufrecht mit den Pfötchen am Korb.Das Schwätzchen glich einem Helikopterrotor.Ein Hüpfer und PEE-WEE saß auf Carina und überfiel sie mit Schmuseeinheiten.Das war ein unglaublich schönes Trailende und alle mussten herzhaft schmunzeln

Hier noch meine TARA und Jitka.....🥰

Carina machte mit jedem Ihrer Hunde ein Trail.

Ich versteckte mich wieder.

Als erstes durfte MURPHY ran.Manchmal ist unser Schmusrbär schnell abgelenkt oder er schwächelt etwas bei längerer konzentrierter Arbeit...

ABER HEUTE!?

ER ARBEITETE WIE AUF SCHIENEN!

ALS WARE ES SEIN TÄGLICH BROT MENSCHEN AUFZUSPÜREN.

Carina konnte hochzufrieden sein mit ihrem Buben! 

Diese Leckerlie hat er aber sowas von verdient!

Dann wurde der Kleinste angeschirrt und ab ging die Post.Dieses spanische Teilchen arbeitete den nicht ganz einfachen Trail selbstbewusst und sehr sicher ab,und fand mich bombensicher.🤗

ARVI ist eifrig und mit großem Spass bei der Sache! Da geht noch meeeehr!😇

Den Schluss machte Carinas Besster!

Jetzt kam PEPINO!

PEPINO roch an und zog los....Ich lief flotten Fusses einen grossen Kreis mit Verleitungen und mein Ziel war fast wieder der Ausgangspunkt der Strecke.

Ich verbarrikadierte mich nämlich in unserem Auto und genehmigte mir einen Schluck Kaffee trotz Schnappatmung und Schweiß auf der Stirn.😳

Ne Weile später sah ich sie kommen....

Gaaaanz ruhig verhalten,still liegen und warten....Die Autotüre war geöffnet....

Natürlich tauchte das kleine Rattlergesichtchen auf und forderte seine Belohnung ein....Toll gemacht kleiner Pepels....Du bist Mamas Bester!😘

Auch TILDCHEN war dabei! Auch sie genoss die sooo ersehnten Sonnenstrahlen und lachte mit ihnen um die Wette!Diese spanische Prinzessin genießt ihr Leben trotz Behinderung in vollen Zügen...Unglaublich

Ein guter Schluss ziert alles.

Getreu nach diesem Motte,kam jetzt TINO an die Reihe.

Versteckpersonen: einmal CARINA und einmal ERIK.

Carina nestelte sich nach dem "Spuren" wieder in ihr Hängekörbchen und wartete mit dem Handy in der Hand auf ihren "Retter"!😊 

TINO arbeitete sich immer näher...kam geschwind zu mir( sass auf der Bank an der Hütte)drehte wieder ab und suchte weiter....Es war äußerst interessant und spannend,wie der Landseer sich Meter für Meter

dichter an das schwebende Opfer ranschnüffelte.Dann flog der Kopf hoch und da war sie! Mit Appetit die Belohnung verdrückt und ein kleines Päckchen gemacht....Vor seinem zweiten Trail kam der kleine " König der Löwen " dann.

HANNES!!!!

Dieses Energiebündel durfte mit Erik,Bernd und Marion das Aussichtstürmchen erobern.

Zuerst legte man für den sechs Monate alten Border Terrier 5 Kleidungsstücke aus und danach wurden 3 verwendet.Zum Schluss nochmal 5 Stück.Alle drei Aufgaben meisterte das kleine fleißige Streberlein prima.ERIK wurde so stürmisch nach dem Finden begrüßt,als ob er von einer wochenlangen Chinareise zurück gekehrt ware...

Unglaubliche wie interessiert,neugierig und fleißig der Zwerg ist.

Er müsste eigentlich FELIX heissen: DER GLÜCKLICHE!🥰

Nachmittags zu Hause, noch etwas Terrier-Yoga ,um in entspannter Stellung vom nächsten Abenteuern zu träumen....😇😄

Den Abschluss für den heutigen Tag machte TINO,versteckt hat sich Erik.

Was soll ich sagen,obwohl sich Erik grosse Mühe gab,TINO in die Irre zu führen machte Marions Schatzi ihm einen gehörigen Strich durch die Rechnung!

Natürlich fand TINO mit klitzekleinen " Ausschweifungen" das listige Opfer und ließ sich belohnen.😆

.....Trail im Frühling!🐕🌿🍃🌸

Sonntag früh um 9Uhr ging es los....

Neues Suchgebiet.....

Alte Truppe....

Noch älteres Opfer....😉

Jeder arbeitete zwei Strecken mit genügend Pause dazwischen.

Das Gelände war direkt am Moorgebiet mit vielen anderen Gassigeher,Störche,vieles Kleingetier,Katzen,Raubvögel und Rinnsale die kräftig rochen....

Ich versteckte mich mehrere male im Schilf,beziehungsweise im Altholz,achtete aber genauestens dass ich keine Bodenbrüter störte!

Natürlich maschierte ich noch manche extra "Schleife" oder wechselte die Wegseite.....

Gesucht haben:

TARA

PEE-WEE

MURPHY

PEPINO

ARVI

TINO

HANNES

SAMMY

NINO

Geschnüffelt haben alle mit grossem Arbeitseifer....Am spurtreuesten maschierte der kleine Pinscher von Gerold...NINO !Auch klein Arvi suchte und fand ohne Schnörkel !Einfach klasse der südländische Strassenhund!

Um es kurz und bündig zu machen...Gefunden haben mich alle Hunde,manche brauchten nur etwas länger.

Einige loteten genau aus ,prüfen nochmals nach,wie und wo es weiter ging,um dann aber doch die richtige Spur zu finden.Tino brach den allerletzten Trail ab,weil er nicht ums verrecken die Jitka zwischen den verwinkelten Strässchen im angrenzenden Dorf fand.Das war das allererste mal,dass unser verlässlicher Riese sein Opfer nicht fand.Aber jeder hat mal einen winzigkleinen Durchhänger.🧡

Aaaaaaaber dann kam der junge Feger Hannes! Erik versteckte sich so ca.100m einmal hinter einer grossen Hütte.Dafür musste der Jungspund einen wirklich viiiel belaufen Wanderweg überqueren und die Spur in der Wiese wiederfinden...Päääh,gaaar kleine Schwierigkeit fur den Terrier.

Der zweite kurze Trail war anspruchsvoller.Erik hockte in einem kleine Unterstand, wo Holz gelagert wurde.Auch diesesmal zog der Schlingel los und spürte seinen Herr und Meister auf.Die Freude war riiiiesig.....So kann es weitergehen....Mit sonnigem Wetter,guter Laune und freudigen Hunden!😉😊

Ich persönlich freue mich schon auf den nächsten Termin!🤗